Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Ex-Pirat Carsten Sawosch tritt aus Partei aus
Nachrichten Hannover Ex-Pirat Carsten Sawosch tritt aus Partei aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 29.07.2019
Carsten Sawosch, einst Bundesvorsitzender der Piraten, war mit dem Weg der Partei nicht mehr zufrieden. Quelle: privat
Anzeige
Hannover

Der frühere Bundesvorsitzende der Piraten, Carsten Sawosch, hat nach acht Jahren seine Partei verlassen und ist auf der Suche nach einer neuen politischen Heimat. Der IT-Mitarbeiter aus Hannover hatte 2017 den Bundesvorsitz von Patrick Schiffer übernommen und war bereits Ende 2018 nicht mehr zur Wiederwahl angetreten.

„Markenkern ist verloren gegangen“

Hauptgrund für den Austritt des 51-Jährigen ist nach eigenem Bekunden, dass die Piraten ihren Markenkern aus den Augen verloren haben. „Sicher, Klimawandel und Flüchtlingskrise sind wichtige Themen, aber die digitale Revolution wird unser Leben grundlegend verändern.“ In der Schule werde viel zu wenig für das Thema getan, sagt der dreifache Vater, dessen jüngstes Kind acht Jahre alt ist. „Was nützen Tablets in den Klassenräumen, wenn die Lehrer nicht entsprechend geschult, die sonstige Hardware und die Anschlüsse veraltet sind?“

Immerhin würden die Termine in den Ordnungsämtern der Stadt online vereinbart, sagt Sawosch, aber für viele Vorgänge sei der persönliche Besuch gar nicht mehr nötig, wenn man Dokumente verschlüsselt übermitteln könnte.

Auf der Suche nach einer neuen politischen Heimat

Sawosch, der in Wülfel lebt, möchte sich weiterhin politisch engagieren, jetzt aber auf der lokalen Ebene, wobei es ihm egal ist, ob im Bezirksrat, im Stadtrat oder in der Regionsversammlung. Eine Partei, für die er sich engagieren will, hat er noch nicht gefunden. Bei der FDP hätten es neue Mitglieder, die sich einbringen wollten, schwer, meint er. Eine spezielle Vorliebe für eine Partei hat er nicht, nur die AfD kommt für ihn überhaupt nicht infrage.

Die Piraten sind in der Regionsversammlung und im Stadtrat mit Adam Wolf vertreten. Der hatte sich zuletzt vor allem für die Belange von Flüchtlingen engagiert und gefordert, Hannover zum sicheren Hafen zu machen. Als Vorsitzender des Schulausschusses der Stadt zählen aber auch Schulthemen zu seinen Schwerpunkten.

Sawoschs Austritt reiht sich in eine lange Liste von Abgängen bei den Piraten: Auch Steven Maaß (ehemaliger Regionschef), Marc Hermann (früher Bezirksrat Döhren-Wülfel, jetzt CDU-Mitglied) und Dirk Hillbrecht (früher Ratsmitglied) und der frühere Bundeschef Patrick Schiffer, jetzt Mitglied der Grünen, haben der Partei den Rücken gekehrt.

Von Saskia Döhner

Dieser Montag gilt als Erdüberlastungstag – ab Dienstag lebt die Menschheit ökologisch betrachtet auf Pump. In Hannover warben mehr als 300 Demonstranten mit einer Menschenkette für eine deutlich stärkere Reduzierung von Treibhausgasen als bisher.

29.07.2019

Die Kliniken in Hannover legen den Krankenkassen immer öfter überhöhte Rechnungen über die Behandlung der Patienten vor. Der Medizinische Dienst der Krankenkassen nennt jetzt erstmals Zahlen.

29.07.2019

Vier Monate lang mussten Kinder in Kirchrode warten – jetzt können sie auf dem Spielplatz an der Lange-Feld-Straße gegenüber dem Vinzenzkrankenhaus wieder Fußball spielen. Die Stadt Hannover hatte die Fußballtore nach der Klage einer Anwohnerin zunächst abgebaut.

29.07.2019