Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Wissenschaftler zum Polizeieinsatz: „Taktisch gut begründet“
Nachrichten Hannover Wissenschaftler zum Polizeieinsatz: „Taktisch gut begründet“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
16:12 04.06.2019
Hat sich das viel diskutierte Video angesehen: Thomas Bliesener, der Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen. Quelle: Archiv
Anzeige
Hannover

Ist die Polizei am Vatertag zu hart gegen einen 17-jährigen Fahrradfahrer vorgegangen? Diese Frage beschäftigt die sozialen Medien, seit eine kurze Video-Sequenz von einem Teil des Einsatzes im Netz aufgetaucht ist – am Dienstagnachmittag allerdings wieder gelöscht wurde. Thomas Bliesener, der Direktor des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen, hält das Einschreiten der Beamten für „taktisch gut begründet“.

Der Clip zeigt, wie zwei berittene Polizisten den Radfahrer einholen und stoppen. Anschließend wird der junge Mann, der sich nicht zur Wehr setzt, von mehreren Beamten zu Boden gebracht und fixiert, während Kollegen die Situation absichern. Auf dem Video sind auch laute Protestrufe der Umstehenden zu hören. Was das Video nicht zeigt, ist die Vorgeschichte. Der 17-Jährige soll die Beamten zuvor bespuckt haben und dann weiter gefahren sein. Im Gewahrsam soll der Radfahrer, bei dem 1,7 Promille festgestellt wurden, randaliert haben.

„Wirkt auf Außenstehende martialisch“

Wissenschaftler Bliesener hat sich den Clip angesehen. „Das Einschreiten wirkt natürlich für Außenstehende martialisch“, sagt er. Die Beamten müssten aber sich und auch den jungen Mann schützen. „Sie müssen verhindern, dass er Gewalt ausübt, und deswegen ist die Fixierung mit mehreren Beamten in diesem Fall taktisch gut begründet“, sagt Bliesener. Die Frage, ob die Einsatzkräfte den 17-Jährigen nicht zu zweit oder zu dritt zu einem Einsatzfahrzeug geleiten können, kann der Wissenschaftler nicht beantworten: „Anhand des Videos ist die Vorgeschichte nicht erkennbar, deshalb kann ich dazu keine Aussage machen.“

Lesen Sie hier: So stellt die Polizei den Einsatz dar. 

Und: So kontrovers diskutieren die Leser über den Polizeieinsatz.

Marcel S. ist der Zeuge des Einsatzes, der von der Polizei ebenfalls zu Boden gestoßen wurde. Hier lesen Sie, warum er Anzeige erstatten will.

Von Tobias Morchner

Ein 17-Jähriger – stark alkoholisiert – soll am Vatertag am Maschsee berittene Polizisten bespuckt haben. Ein Video zeigt, wie Beamte ihn danach zu Boden bringen. War der Einsatz angemessen? Das sagen die Leser.

07.06.2019
Hannover Umstellung auf Öko-Landwirtschaft - Landwirte am Kronsberg fürchten um ihre Existenz

Der Streit um die Verpachtung von Ackerflächen ausschließlich an Öko-Landwirte in Hannover spitzt sich zu. Landwirte am Kronsberg, die ihre Felder derzeit noch konventionell bewirtschaften, sehen keine Möglichkeit, ihren Betrieb umzustellen. Das liege vor allem an den kargen Böden, sagen sie.

04.06.2019

Hannover bekommt ein queeres Jugendzentrum. Der hannoversche Verein Andersraum bekommt für den Betrieb der Einrichtung für Lesben, Schwule, bi-, trans- oder intersexuelle Jugendliche jährlich 50.000 Euro.

04.06.2019