Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Opernball in Hannover fällt 2020 aus
Nachrichten Hannover Opernball in Hannover fällt 2020 aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 28.03.2019
Besucher beim diesjährigen Opernball – die Ballnacht 2020 fällt aus. Quelle: Rainer Dröse
Anzeige
Hannover

Einer der gesellschaftlichen Höhepunkte in Hannover fällt im kommenden Jahr aus: Den Opernball 2020 wird es nicht geben. Darüber hat nach Informationen der HAZ die künftige Opernintendantin Laura Berman den Aufsichtsrat des Staatstheaters bereits informiert. 2021 soll die Tradition aber wieder aufleben.

Bermann will Opernball neu aufstellen

Berman hat dem Opernball eine „kreative Denkpause“ verordnet, wie die zukünftige Intentantin am Montagnachmittag mitteilte. Die Staatsoper bekomme ab dem Sommer „eine neue künstlerische Handschrift“. Man wolle für die Neuauflage des Balls „ein neues tragfähiges künstlerisches und inhaltliches Konzept“ erarbeiten. Auch personell soll es frischen Wind geben. Ein neues Team mit einer neuen Produktionsleitung wird den Opernball künftig organisieren, kündigte Berman an.

Nächster Opernball am 26. und 27. Februar 2021

Fans der Ballnacht können sich bereits jetzt das Datum des nächsten Opernballs im Kalender markieren: Er soll am 26.und 27. Februar 2021 stattfinden. „Wir möchten, dass der Ball auch in Zukunft ein echtes ‚Volksfest‘ ist“, erklärte die designierte Intendantin. „Die Besucher erwarten zu Recht einen großartigen Opernball – dem wollen wir gerecht werden.“ Die Sponsoren gehen offenbar mit. Diese würden laut Berman eine Neuausrichtung mittragen. „Ich freue mich auf den nächsten Opernball 2021“, sagte Berman.

Allzu viel dürfte sich beim Opernball aber gar nicht ändern. „Ich habe Anfang März den Opernball besucht und bin von der Veranstaltung wirklich begeistert“, sagte die designierte Intendantin. „Es ist phantastisch zu sehen, wie viel Vergnügen die Besucher hatten und wie viel Glanz die Staatsoper an beiden Abenden versprühte.“

„Traurige Nachricht“

Die Entscheidung wurde in der Stadt mit Bedauern aufgenommen. „Das ist Schade, weil der Opernball jedes Jahr ein gesellschaftlicher Glanzpunkt ist“, sagte Matthias Görn vom Freundeskreis Hannover. „Möglicherweise ist die Unterbrechung ja eine Möglichkeit, den Opernball zu erneuern oder weiterzuentwickeln.“

Yorck-Oliver Bothe, einer der Sponsoren des Opernballs, sagte zu der Absage im kommenden Jahr: „Es ist für Hannover und die Region eine traurige Nachricht, aber ich akzeptiere und respektiere die Entscheidung. Im übernächsten Jahr werden wir mit voller Energie und vollem Enthusiasmus wieder dabei sein.“ Für Bothe und seine Tanzschüler ist der Ausfall besonders bitter. Jedes Jahr debütieren beim Opernball die Schüler der Tanzschule Bothe.

Neues Programm der Oper am 26. April

Die Amerikanerin Laura Berman übernimmt nach dem Sommer die Leitung der Staatsoper Hannover. Der bisherige Intendant Michael Klügl gibt sein Amt nach 13 Jahren ab. Das Programm für die kommende Spielzeit stellt Berman am 26. April vor.

Berichte, Bilder und mehr: Alles zum Opernball 2019 in Hannover

Das Opernball-Quiz: Kennen Sie sich mit den 20er Jahren aus?

Das gab es 2019 auf dem Opernball zu essen und zu trinken

„Roaring Twenties“: Darum lautete 2019 so das Motto des Opernballs

Der Tanzboden für den Opernball wurde von Hand bemalt

Das müssen Sie über den Tanz der Debütanten wissen

Auf unserer Themenseite finden Sie weitere Berichte, Bilder und mehr zum Opernball in Hannover.

Von Karl Doeleke und Stefan Arndt

Eine Anhörung zur Verbrennungsanlage des Zementwerkes Holcim steht im Mittelpunkt der nächsten Bezirksratssitzung im Misburger Rathaus am 3. April. Das Unternehmen will auch Sonderabfälle verfeuern.

25.03.2019

14 junge und blinde Musiker interpretieren die Nacht und ihre Gefährten auf ganz besondere Weise musikalisch.

28.03.2019

Die Linie 134 soll künftig an der Ecke von Peiner Straße und Wülfeler Bruch Station machen. Die Wartezonen werden in zwei Straßen platziert – die geplante Positionierung eines Wetterschutzes stößt aber auf Kritik.

25.03.2019