Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Brennende Zigarette führte zu Wohnungsbrand im Heideviertel
Nachrichten Hannover Brennende Zigarette führte zu Wohnungsbrand im Heideviertel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:27 11.06.2019
Die Feuerwehr hatte die Flammen in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses nach rund 45 Minuten gelöscht. Quelle: Christian Elsner
Anzeige
Hannover

Eine brennende Zigarette hat am Freitagabend das Feuer in einer Wohnung im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses verursacht. Das haben jetzt die Untersuchungen der Polizei ergeben. Die Behörde ermittelt gegen die 22-jährige Mieterin wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung.

Das Feuer war gegen 22.15 in dem Gebäude am Bevenser Weg ausgebrochen. Die 22-Jährige hatte daraufhin ihre Wohnung sofort verlassen und die Feuerwehr gerufen. Die übrigen Bewohner konnten sich ebenfalls rechtzeitig ins Freie retten. Nur der Hund der 22-Jährigen starb an den Folgen des Brandes. Die Feuerwehr hatte die Flammen gegen 23 Uhr gelöscht. Die Mieterin erlitt eine Rauchvergiftung und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach Angaben der Polizei beträgt der Schaden insgesamt rund 100 000 Euro.

Anzeige

Von tm

Anzeige