Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Erstmals große Menge Crystal Meth in Hannover sichergestellt
Nachrichten Hannover Erstmals große Menge Crystal Meth in Hannover sichergestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 15.11.2018
Insgesamt 58 Kilogramm synthetische Drogen haben Ermittler des Zolls und des Landeskriminalamts beschlagnahmt. Quelle: Zoll
Hannover

Zwei 26 und 27 Jahre alte Männer aus Hannover sitzen seit Montag in Untersuchungshaft. Sie sollen synthetische Drogen mit einem Straßenverkaufswert von rund 830 ooo Euro bei sich gelagert haben – darunter auch 5,4 Kilogramm des gefährlichen Rauschmittels Crystal Meth. „Damit ist die Modedroge erstmals in größerer Menge auch in Hannover angekommen“, sagt Jörg Meier vom Zollfahndungsamt Hannover. Der Fund bereitet den Mitarbeitern der Drogenberatungsstellen der Stadt Sorgen. „Sollte Crystal in die Szene einsickern, wird es noch mehr Auffälligkeiten geben, weil die Droge für ein hohes Aggressionspotential bei den Usern sorgt“, sagt Lennart Westermann von der Beratungsstelle Drobs.

Ins Rollen gekommen waren die Ermittlungen nach der Kontrolle eines 25-jährigen Autofahrers am Montagnachmittag auf dem Rastplatz „Lorkberg“ an der Autobahn 2 . Ob die Fahnder bereits länger auf der Spur der Dealerbande waren, wollen sie aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen. Ermittler des Hauptzollamtes Magdeburg hatte das Fahrzeug mit Berliner Kennzeichen überprüft. Dabei verhielt sich der 25-Jährige Fahrer auffallend nervös. Der Rauschgiftspürhund „Dasty“ wurde schließlich zu dem Wagen geführt und hatte sofort Interesse an einer Tüte im Heck des Fahrzeugs. Darin entdeckten die Beamten mehr als zwei Kilogramm Ecstasy Tabletten, rund 500 Gramm Crystal, etwa 150 Gramm Kokain, knapp 160 Gramm Marihuana und rund 490 Gramm Haschisch. Der 25-jährige Verdächtige wurde vor Ort festgenommen.

Die weiteren Ermittlungen führten die Fahnder auf die Spur des 27-Jährigen aus Hannover. Aus bislang ungeklärter Ursache hatte er von der Fahrzeugkontrolle auf der Autobahn erfahren und daraufhin versucht, das bei ihm im Haus versteckte Rauschgift verschwinden zu lassen. Die Drogenfahnder waren jedoch schneller und kamen dem 27-Jährigen zuvor.

Das ist Crystal Meth

Die Modedroge Crystal Meth gilt vor allem deswegen als sehr gefährlich, weil sie in sehr kurzer Zeit zur Abhängigkeit führt. Konsumiert wird sie zunächst, weil das Mittel die Leistungsfähigkeit und die Konzentration steigert. Bei längerem Konsum schädigt das Methylamphetamin die Nervenzellen im Gehirn. Abhängige können nicht schlafen, verspüren weder Hunger noch Durst und auch keine Schmerzen. Es folgt ein schneller körperlicher Verfall, die Wangen fallen ein, die Zähne aus.

Die Droge wird in der Regel geraucht oder geschnupft. Der Stoff ist seit langer Zeit als Aufputschmittel in Gebrauch. Im Zweiten Weltkrieg erhielten deutsche Soldaten Pervitin, umgangssprachlich auch „Pamzerschokolade“ genannt, um leistungsfähiger zu werden. Das Mittel enthielt Methylamphetamin.

Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnungen und Fahrzeuge des 27-Jährigen und dessen ein Jahr jüngeren Komplizen im hannoverschen Stadtgebiet fanden die Beamten ein breit gestreutes Sortiment an Betäubungsmitteln: 5,4 Kilogramm Crystal, 27,8 Kilogramm Ecstasy Tabletten, rund 15 Kilogramm Amphetaminpaste, etwa zehn Kilogramm Haschisch, knapp zwölf Kilogramm Marihuana, kleinere Mengen Kokain und LSD-Trips. Die Fahnder gehen davon aus, dass das Rauschgift an andere Händler weiter verkauft werden sollte. Woher die Drogen stammen, ist bislang unklar. Die beiden 27 und 26 Jahre alten Männer wurden festgenommen. Am Dienstagvormittag erließ ein Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaftbefehle gegen die Verdächtigen.

In Hannovers Rauschgiftszene spielt die Modedroge Crystal bislang keine Rolle. „In Göttingen ist sie allerdings weit verbreitet. Nicht auszuschließen, dass sie irgendwann auch ihren Weg nach Hannover findet“, sagt Michael Lenzen, von der christlichen Beratungsstelle Neues Land. Im Innenstadtbereich seien derzeit Heroin, Medikamente wie Schmerz- und Schlafmittel, Crack und Kokain stark gefragt. „Bei Jugendlichen verzeichnen wir einen Anstieg beim Konsum von Cannabis“, sagt Lenzen.

Von Tobias Morchner

Das Mode-Outlet „Saks off 5th Avenue“ eröffnet am Donnerstag, 22. November, einen Pop-up-Store in der Kaufhof-Filiale nahe der Marktkirche.

15.11.2018

Autofahrer brauchen auch am Donnerstagabend viel Geduld auf den Straßen in und um Hannover. Wegen der Eurotier war sowohl die B6 als auch Autobahn 2 dicht. Schon am Morgen hatte der viele Verkehr für lange Staus gesorgt.

15.11.2018

Tuifly bereitet sich auf einen Modellwechsel vor. Im März kommt die erste Boeing 737 Max 8 aus Seattle nach Hannover. Vorher testet das Unternehmen, ob die Bedingungen in der Halle vor Ort passen.

20.11.2018