Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Streit um Regionsleitstelle der Feuerwehr: Baufirma fordert externen Gutachter
Nachrichten Hannover Streit um Regionsleitstelle der Feuerwehr: Baufirma fordert externen Gutachter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 29.11.2019
Sollte schon Ende 2017 im Einsatz sein: Bei der Feuerwache am Weidendamm gehen die Bauarbeiten seit Jahren nicht voran. Quelle: Moritz Frankenberg
Anzeige
Hannover

Zwei Jahre hat sich der Bau der Notrufzentrale für 1,2 Millionen Menschen bereits verzögert – jetzt zeichnet sich ein Ende der Dauerbaustelle am Weidendamm ab. Im Streit um Mehrkosten nähern sich Stadtverwaltung und die Baufirma Züblin einander an. Nach Informationen der HAZ stimmt Züblin dem von der Stadt vorgeschlagenen Vergleich in Höhe von bis zu 12,5 Millionen Euro im Prinzip zu. Ursprünglich beanspruchte Züblin eine Nachzahlung von 36,7 Millionen Euro.

Wie hoch die Mehrkosten tatsächlich ausfallen, müsse aber ein externer Gutachter und nicht die Stadtverwaltung prüfen, fordert das Unternehmen. Die Stadt will jetzt ihre Pläne überarbeiten und den Ratsgremien ein neues Verwaltungspapier vorlegen.

Ursprünglich forderte Züblin 36,7 Millionen Euro

Eigentlich sollte die Regionsleitstelle in der Nordstadt schon im Dezember 2017 einsatzbereit sein. Doch bereits zu Beginn der Bauarbeiten Anfang 2016 kam es zu Konflikten zwischen Züblin und der Stadt Hannover. Die Stadt hielt der Baufirma vor, „nicht mit ausreichendem Personaleinsatz“ zu arbeiten, wie es in einem vertraulichen Papier der Stadt heißt. Zudem wies die Stadt immer wieder auf Baumängel hin, bisher seien es „345 wesentliche Mängel“. Aus Kreisen von Züblin heißt es, dass die Stadt mit immer neuen Änderungswünschen aufwartete und den Baufortschritt behinderte.

Einigen sich die Streit-Parteien, könnte die Leitstelle im März 2020 fertig werden. Scheitert der Vergleich, droht ein jahrelanger Rechtsstreit.

Lesen Sie mehr

Von Andreas Schinkel

Er ist einer der größten Popstars aller Zeiten: Im Juni kommt Paul McCartney zu einem Konzert in die HDI-Arena nach Hannover. Es ist das einzige Deutschland-Konzert im Rahmen der aktuellen Tournee „Freshen Up“. Ab Freitag gibt es Tickets im offiziellen Vorverkauf.

29.11.2019

Zwei große Ereignisse sorgen dafür, dass es am Freitag eng wird in der Innenstadt. Die Aktivisten von Fridays for Future wollen sich am globalen Klimastreik beteiligen und rufen zu einer Demo mit mehreren tausend Teilnehmern auf den Opernplatz. Zeitgleich lockt der sogenannte Black Friday mit zahlreichen Schnäppchen und Angeboten die Kunden in die Geschäfte.

30.11.2019

Drei hannoversche Krimiautorinnen lesen in der Deutschen Bank für die HAZ-Weihnachtshilfe. Die Besucher erleben einen spannenden Abend – und spenden großzügig.

29.11.2019