Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Freude im Zoo Hannover: Die Eisbären haben Nachwuchs
Nachrichten Hannover Freude im Zoo Hannover: Die Eisbären haben Nachwuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:58 25.11.2019
Der kleine Eisbär wird per Kamera beobachtet. Man muss genau hingucken: Es ist das maulwurfgroße Wesen am Hals seiner Mutter Milana. Quelle: Zoo Hannover
Anzeige
Hannover

Eisbärin Milana hat Mitte vergangener Woche im Zoo Hannover zwei Jungtiere zur Welt gebracht. Eins der beiden starb nach der Geburt, das andere lebt mit der Mutter in der Wurfhöhle in der Polarlandschaft Yukon Bay. Es ist das erste Mal überhaupt in der langen Geschichte des Tierparks an der Eilenriede, dass dort Eisbären Nachwuchs zeugen.

Eine fürsorgliche Tiermutter

Die Pfleger hatten schon seit einiger Zeit gerätselt, ob Eisbärin Milana wohl tragend ist. Am vergangenen Mittwoch, war es dann soweit: gegen 20.55 Uhr brachte sie das erste Jungtier zur Welt, am folgenden Donnerstag um 0.42 Uhr dann das zweite. „Trotz sichtbarer Fürsorge durch die Mutter lebte am nächsten Morgen nur noch einer der kleinen Eisbären“, teilt der Zoo mit. Dieses Tierbaby, derzeit etwa so groß wie ein Meerschweinchen, scheine sich gut zu entwickeln und wirke munter.

Die ersten zehn Tage sind kritisch

An der Eilenriede schwankt man nun zwischen Freude und Bangen. „Von den Erfahrungen anderer Zoos wissen wir, dass die ersten zehn Tage besonders kritisch sind“, sagt der zoologische Leiter Klaus Brunsing. Die Jungtier-Sterblichkeit bei den Eisbären sei sowohl in Tierparks als auch in freier Wildbahn hoch.

Auftritt vor Publikum erst im Frühjahr

Die Wurfhöhle bleibt in der nächsten Zeit Tabuzone und wir lediglich von Kameras beobachtet, die auch Töne aufzeichnen können. Wie in freier Natur auch wird Milana ihre derzeitige Behausung erst im Frühjahr verlassen. Vater Sprinter hingegen wird weiterhin auf der Anlage in der Yukon Bay zu sehen sein – bei den Eisbären ist die Nachwuchsarbeit reine Frauensache.

Lesen Sie auch:

Von Bernd Haase

Die Generalstaatsanwaltschaft Celle ordnet Ermittlungen wegen Volksverhetzung gegen die Partei „Die Rechte“ an. Diese hatte zur Europawahl in Hannover Israel-kritische Plakate aufgehängt, die nach Ansicht der Juristen zum Judenhass anstacheln. Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft den Slogan als freie Meinungsäußerung gewertet.

25.11.2019

Mit einem neuen Projekt will die Bäckerei Göing ein Zeichen für einen „tief greifenden Kulturwandel“ in der Firma setzen. Im innovativen Konzeptkiosk am Lister Platz in Hannover gibt es gesundes Fast Food. Auch vollständig kompostierbare Verpackungsmaterialien sind ein wichtiger Aspekt.

25.11.2019

Die Zentrale Polizeidirektion (ZPD) in Hannover hat ihre Lehren aus der eskalierten Weihnachtsfeier 2018 gezogen: Dieses Mal gibt es eine Sperrstunde, zudem soll kein hochprozentiger Alkohol ausgeschenkt werden. Im vergangenen Jahr sorgten Diebstähle, eine Prügelei und Wildpinkler bundesweit für Aufsehen.

25.11.2019