Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Tödliches Familiendrama: Mann hat sich selbst angezündet
Nachrichten Hannover Tödliches Familiendrama: Mann hat sich selbst angezündet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 22.10.2018
Nachdem ein Mann am Sonnabend in Garbsen-Auf der Horst verbrannt ist, untersuchen Ermittler am Montag die Wohnung. Quelle: Clemens Heidrich
Anzeige
Auf der Horst

Bei dem tödlichen Familiendrama am Polluxhof, bei dem ein 29-Jähriger verbrannt ist, hat es sich um einen Suizid gehandelt. Zu diesem Schluss kommen Experten der Polizei in Hannover, nachdem sie die Wohnung am Montagmorgen erneut untersucht haben. Weitergehende Informationen zu dem Fall geben die Ermittler nicht heraus, eben weil es um einen Suizid geht, sagte ein Polizeisprecher am Montag.

In der Wohnung war der 29-Jährige am Sonnabend verbrannt, nachdem er sich selbst angezündet hatte. Er erlag noch vor Ort den Verletzungen. Seine vier Jahre jüngere Frau erlitt schwere Verletzungen. Für die Garbsener Feuerwehr war es einer der dramatischsten Einsätze der vergangenen Jahre.

Anzeige

Ob die Frau inzwischen vernehmungsfähig ist, konnte der Polizeisprecher nicht sagen. Die zwei Kinder des Paares sind derzeit woanders untergebracht.

Haben Sie Suizidgedanken? Dann wenden Sie sich bitte an folgende Rufnummern: Telefon-Hotline (kostenfrei, 24 h), auch Auskunft über lokale Hilfsdienste: 0800 – 111 0 111 (ev.) 0800 – 111 0 222 (rk.) 0800 – 111 0 333 (für Kinder / Jugendliche) Mehr unter www.telefonseelsorge.de.

Von Gerko Naumann