Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Geländewagen prallt auf fünf Autos
Nachrichten Hannover Geländewagen prallt auf fünf Autos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:32 31.05.2018
Unfall auf der B 3: Ein Geländewagen hatte gleich mehrere Auto gegeneinander geschoben. Quelle: Foto: Herrmann
Anzeige
Adensen/Gestorf

Mit seinem Geländewagen ist ein 59-Jähriger Sonntag Nachmittag auf der Bundesstraße 3 zwischen Adensen und Gestorf ungebremst auf fünf wartende Autos aufgefahren. Sieben Personen wurden laut Polizei leicht verletzt – sie kamen in Kliniken oder begaben sich selbst in ärztliche Behandlung. Die Polizei schätzt den Sachschaden an allen Autos auf etwa 30 000 Euro. Die Bundesstraße 3 war am Nachmittag für zwei Stunden voll gesperrt.

Bei Sonnenschein fuhren laut Polizei gegen 13.35 Uhr sechs Autos aus Richtung Adensen kommend in Richtung Hannover. An einem links auf einer Plantage liegenden Erdbeerverkaufsstand wollte ein 40-Jähriger aus Garbsen abbiegen. Er hielt, um den Gegenverkehr durchzulassen – und hinter ihm stoppten vier weitere Autofahrer. Als letztes kam der Geländewagen mit einem Bullenfänger an der Front, den ein 59-Jähriger aus Elze steuerte. Der Wagen prallte ungebremst gegen die haltenden Autos. Zuerst traf er das Heck eines Mercedes 180C, den ein 40-Jähriger aus Hannover fuhr. Dieser Wagen wurde durch die Wucht des Aufpralls bis zu den Rücksitzen eingedrückt. Danach erwischte es auch die nächsten Pkw in der Schlange. Ein entgegenkommendes Auto wurde durch Trümmerteile beschädigt.

Anzeige

Insgesamt zogen sich sieben Autoinsassen leichte Verletzungen zu. Die Feuerwehr Gestorf war mit 17 Einsatzkräften und zwei Fahrzeugen ausgerückt, um auf die Fahrbahn ausgelaufene Betriebsstoffe zu beseitigen. Die Bundesstraße 3 war für zwei Stunden voll gesperrt. Der Verkehr wurde von der Polizei örtlich umgeleitet.

Von Bernhard Hermann

Hannover Europäisches Jugendparlament - „Wir sind Europas Zukunft“
31.05.2018