Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Lange Tafel: 1000 Besucher essen bei bestem Wetter im Georgengarten
Nachrichten Hannover Lange Tafel: 1000 Besucher essen bei bestem Wetter im Georgengarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:09 26.06.2019
Großer Andrang an der Suppenküche: Für die Besucher der langen Tafel stand Kartoffelsuppe oder alternativ – wegen des heißen Wetters – eine Erdbeerkaltschale auf der Speisekarte. Quelle: Rainer Droese
Anzeige
Hannover

Ein Mittagessen, das verbinden soll: Das Studentenwerk Hannover hat gekocht und bereits zum achten Mal gemeinsam mit der Stadt Hannover zu Tisch gebeten. Bei der Langen Tafel des Generationendialogs sollen Senioren und Studierende miteinander ins Gespräch kommen. Wo könnte das schöner gelingen als bei bestem Wetter im Georgengarten. Der Wohnungslosen-Chor stimmt auf der Bühne dazu passend „Aufstehen, aufeinander zugehen“ an.

Wer nicht in der Schlange anstehen wollte, konnte den Klängen des Hannoverschen Singkreises lauschen. Quelle: Rainer Droese

Die Jüngeren lassen am frühen Nachmittag noch etwas auf sich warten. Waltraud von Quillfeldt gefällt es trotzdem in der Runde. Die 83-Jährige wollte eigentlich ihre Freundin treffen, die sie vor drei Jahren beim Generationendialog kennengelernt hat. Aber jetzt ist sie an einem anderen Tisch in Gespräche vertieft. „Ich wohne jetzt im Seniorenheim und bin allein schon wegen der Musik hier“, sagt sie. Man dürfe sich nicht zu sehr zurückziehen.

Anzeige

Smartphones sollen in der Tasche bleiben

Die Lange Tafel wird bereit seit 2012 jedes Jahr im Juni veranstaltet. Die Idee dahinter: „Die Jüngeren könnten und sollten von den Erfahrungen der Älteren profitieren“, sagt Eberhard Hoffman, Geschäftsführer des Studentenwerks Hannover. Gleichzeitig sollten aber auch die Älteren die Jüngeren kennenlernen. Das Treffen finde bewusst ganz analog statt, die Smartphones sollten in den Taschen bleiben, sagt Monika Stadtmüller, Vorsitzende des Seniorenbeirates.

„Würden uns über mehr junge Leute freuen.“

Von 12 bis 15 Uhr haben Köche des Studentenwerks die rund 1000 Besucher mit Kartoffelsuppe und – für wen dies zu heiß war – mit Erbeerkaltschale versorgt. Zwei Chöre und der Musiker Hage hatten die passende Musik mitgebracht. „Wir sind begeistert, dass bei diesem Wetter so viel Menschen gekommen sind“, sagte Jürgen Mai von der Stadt Hannover. „Im nächsten Jahr würden wir uns freuen, wenn noch mehr Jüngere dabei wären.“

Weiterlesen:

Das sind Hannovers schönste Biergärten.

26 Grad in der Nacht – das ist der heißeste Ort Niedersachsens

Von Sebastian Stein