Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Stimmung wie in München: 1600 Gäste feiern bei „Hannover Wiesn“
Nachrichten Hannover Stimmung wie in München: 1600 Gäste feiern bei „Hannover Wiesn“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 11.10.2019
Stimmung im Zelt: Die Hannover Wiesn ist eröffnet. Quelle: Rainer Dröse
Anzeige
Hannover

Der Sänger der Bayernrocker sagt’s, und 1600 Gäste im bayerischen Festzelt heben ihre Maßkrüge. Am Freitagabend ist die dritte Hannover Wiesn auf der Gilde-Parkbühne eröffnet worden, nur zwei Schläge hat Hannover-96-Spieler Hendrik Weydandt (24) benötigt, bis der Hahn am Bierfass sitzt. Zum Fassanstich sind neben Veranstalter Nico Röger und dem Fußballer auch Zwei-Meter-Mann Evgeni Pevnov (30) von den Burgdorfer Recken und Gilde-Chef Holger Bock auf der Bühne.

Gäste feiern im Dirndl und in Lederhose

Drei Wochenenden wird nach Münchner Vorbild gefeiert, und nicht nur der Eröffnungsabend ist ausverkauft. Röger sagt, es seien nur noch wenige Reststehplätze erhältlich. „Die Leute mögen die Atmosphäre, es macht auch Spaß, sich zu verkleiden.“

Die Band spielt gerade eine Viertelstunde, und schon stehen die ersten Gäste auf der Bank. „Die Stimmung hier ist immer super und alle haben gute Laune“, sagt Anne (23) aus Garbsen-Osterwald, die mit einer Clique ehemaliger Klassenkameraden von der Integrierten Gesamtschule Garbsen hier ist, alle stilecht im Dirndl oder Lederhosen. Die Tracht wurde im Internet bestellt, im Supermarkt gekauft oder auch eigens im Trachtenladen in Salzburg. Ist frau nicht ein bisschen eingeschnürt im Dirndl? Lena (23) lacht: „Nicht, wenn man gerade sitzt oder steht.“ Zum Beispiel auf der Bierbank.

„Wie auf dem Oktoberfest

Frank (60), Vorruheständler von Volkswagen Nutzfahrzeuge im rot-weiß-karierten Hemd, ist mit einer Gruppe von Kollegen da. Warum ganz bis nach München fahren, wenn man auf der Hannover Wiesn genauso gut feiern kann? „Die Stimmung ist so gut wie auf dem Oktoberfest“, findet Stephan (48). Auch das Ambiente sei stilecht.

Monika (39), selbst gebürtige Polin, hat nicht nur Freunde aus Köln, sondern auch aus Peru und Venezuela ins Festzelt eingeladen: „Ich will ihnen echte deutsche Volkskultur zeigen.“

Katharina (20) mag „modernen Schlager“ wie Andreas Gabalier und Andrea Berg und wollte schon immer mal zur Wiesn. „Wenn ich das in Hannover auch kann, dann bleibe ich doch hier.“ Franziska (31) feiert schon das dritte Mal mit Freunden und Kollegen vom benachbarten Lokal Finca im Zelt auf der Gilde-Parkbühne. Für die gebürtige Mittelfränkin ist es eine schöne Gelegenheit, auch mal ein fesches Dirndl anzuziehen: „Es gibt ja in Hannover sonst nicht so viele Gelegenheiten, zu denen man Kleider trägt.“

O’zapft is: Nico Röger (v.l.), Hendrik Weydandt, Evgeni Pevnov und Holger Bock beim Fassanstich. Quelle: Rainer Dröse

Gespielt wird nicht nur Volksmusik, sondern ein buntes Potpourri von Stimmungsliedern, egal ob „Griechischer Wein“ von Udo Jürgens oder „Walking on Sunshine“ von Katrina & The Waves – nach einer halben Stunde stehen schon fast alle Gäste auf den Bänken.

Neu ist in diesem Jahr der „Kuhstadl“, ein separater Bereich, in dem man sich auch in Ruhe unterhalten könnte. Aber das will an diesem Abend zunächst niemand. Die Hände gehen zu den Krügen.

Von Saskia Döhner

Ein 16-Jähriger aus Hannover-Bemerode wird seit Donnerstagabend vermisst. Der Jugendliche ist auf den Rollstuhl angewiesen, weil beide Beine amputiert werden mussten. Die Polizei befürchtet, dass er sich in einer hilflosen, wenn nicht gar lebensbedrohlichen Lage befindet. Die Beamten erbitten Zeugenhinweise.

16.10.2019

Deutschlands größte Erlebnis- und Einkaufsmesse lädt wieder zum Bummeln aufs Messegelände in Hannover ein. Die Aussteller der infa locken bis zum 20. Oktober mit Nützlichem und Schönem – das bisweilen auch sehr kostspielig sein kann.

11.10.2019

Als die Bewohner einer Studenten-WG in Hannover am Donnerstagmorgen in ihre Küche kamen, stand dort ein Einbrecher und machte sich etwas zu essen. Die Polizei nahm den Mann fest und ermittelt nun wegen Diebstahls – weil er fremde Lebensmittel gegessen hat.

11.10.2019