Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Ärzte geben HAZ-Lesern Tipps für ausgewogene Ernährung
Nachrichten Hannover Ärzte geben HAZ-Lesern Tipps für ausgewogene Ernährung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:16 24.10.2019
Diätetikerin Julia Kröhnke (li.) klärt mit HAZ-Leserin Angeli Amoo den richtigen Einsatz von Eiweißpulver. Quelle: Samantha Franson
Anzeige
Hannover

Seit vier Monaten treffen sich drei HAZ-Leser mit einem Ärzteteam des Klinikum Region Hannover (KRH), um gemeinsam fit zu werden. Unter dem Titel „Hannover nimmt ab“ wollen sie unter professioneller Aufsicht in einem Jahr Pfunde verlieren. Angeli Amoo, Timo Hilgert und Denise Köhler besprachen dazu mit Prof. Julian Mall, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Adipositaschirurgie am Klinikum Nordstadt, die Veränderungen im Bereich Ernährung, Bewegung und Verhalten. Nun wurde erneut Bilanz gezogen – und mit der Diätetikerin Julia Kröhnke ein weiterer Schritt gegangen. „Wir ersetzen eine der drei täglichen Mahlzeit durch einen Eiweiß-Shake“, erklärte Mall HAZ-Leserin Angeli Amoo im Nordstadtkrankenhaus.

Die Diätetikerin empfiehlt einen Shake mit 30 Gramm Proteinpulver, das man mit Quark oder Joghurt verbindet. „Man isst so einfach insgesamt weniger Kalorien.“ Viele Anbieter verkaufen aber Pulver mit süßen Shake-Zutaten wie Zusatzstoffe und Aromen. Für HAZ-Leserin Angeli Amoo verwirrend: „Ich versuche mir doch gerade den süßen Geschmack abzugewöhnen.“ Kröhnke empfiehlt daher neutrales Eiweißpulver. „Das kann man dann auch in einer Gemüsesuppen auflösen.“ Viele Anbieter hätten trotzdem Fortschritte gemacht. „Das Pulver schmeckt schon lange nicht mehr völlig künstlich.“

Viele Übergewichtige zeigen Anzeichen von Mangelernährung

Die Leser Angeli Amoo und Timo Hilgert fühlen sich auch nach vier Monaten des Projekts körperlich gut. „Ich bin dank des Sports fitter“, sagt Amoo. Gewicht hat sie seit dem letzten Treffen nicht viel verloren, dafür aber Fett ab- und Muskeln aufgebaut. „Fünf Prozent des Ausgangsgewicht im Jahr zu verlieren und zu halten, ist ein guter Wert“, betonte Prof. Julian Mall. Auch Hilgert fühlt sich gut. „Ich habe zwar ab und zu eine Scheibe Brot gegessen, aber man achtet insgesamt viel mehr auf die Ernährung.“ Auch der HAZ-Leser verliert langsam an Gewicht. Mall möchte daher nun testen, ob es Defizite von Zink oder Vitaminen gibt. „Ein Drittel von Übergewichtigen zeigen Anzeichen von Mangelernährung wenn es zum Beispiel um Vitamine wie Vitamin D geht“, erklärte Mall, der aber mit den HAZ-Lesern sehr zufrieden ist. „Die Leser tragen die Hauptlast in diesem Projekt. Wir können nur Hilfestellung geben.“ Der nächste Termin steht schon fest. Ende November soll es dabei auch um die Weihnachtsfeiertage gehen – und der Umgang mit dem Festessen.

Das waren die ersten Termine

Das erste Treffen fand im Juli statt.

Das zweite Treffen lief im September.

Das war der Auftakt zu den Gesundheitswochen.

Von Jan Sedelies

Ein 63-jähriger Mann, der am Mittwochabend zu Fuß auf der Autobahn 2 bei Bad Nenndorf unterwegs war, ist von einem Sattelzug erfasst und schwer verletzt worden. Die Polizei sucht dringend Zeugen des Unfalls.

24.10.2019

Goldener Herbst in Hannover: Ab Donnerstag gibt es für die Niedersachsen viel Sonnenschein und milde Temperaturen. Temperaturen bis zu 20 Grad sind möglich.

24.10.2019

Am Sonnabend vor dem ersten Advent soll der Nahverkehr in Hannovers Innenstadt und dem gesamten GVH-Gebiet kostenlos sein, gleichzeitig will die Region Teile der City für den Autoverkehr sperren. So soll die Aktion laufen.

20.11.2019