Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover So erlebte Hannover die Rote-Punkt-Aktion
Nachrichten Hannover So erlebte Hannover die Rote-Punkt-Aktion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 07.06.2019
Fantasievoll, aufmüpfig und erfolgreich: Zehntausende beteiligten sich im Juni 1969 an der Rote-Punkt-Aktion gegen die Fahrpreiserhöhung der Üstra. Quelle: Hauschild
Hannover

Am Pfingstsonntag und Pfingstmontag feiert die Üstra ihre Geburtsstunde als moderner Verkehrsbetrieb. Denn erst durch die Rote-Punkt-Aktion und die Demonstrationen und Proteste gegen die Fahrpreiserhöhung wurde die Üstra kommunalisiert. Die Üstra bietet zum Fest Schnupperfahrten mit dem ersten aufgearbeiteten TW 6000 und eine Ausstellung mit dem Titel „Vom Roten Punkt zur grünen Üstra“ vor dem Hauptbahnhof. Die HAZ-Redaktion präsentiert gemeinsam mit der Üstra zudem eine Multi-Media-Reportage. Unter https://rote-punkt-aktion.haz.de könnten HAZ-Leser genau verfolgen, wie aus einer Gleisblockade die Neugründung der Üstra wurde.

Zehntausende beteiligten sich im Juni 1969 an der Rote-Punkt-Aktion gegen die Fahrpreiserhöhung der Üstra. Quelle: Hauschild

Man kann auf der Seite historische Einordnungen nachlesen, Filmdokumente sichten und Zeitzeugen in Videointerviews erleben. Zu Wort kommen zum Beispiel der langjährige Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg und der ehemaligen Leiter des U-Bahn-Bauamtes, Professor Klaus Scheelhaase. Aber auch die Üstra-Vorstandmitglieder Dr. Volkhardt Klöppner und Denise Hain kommentieren die historischen Ereignisse. Dazu nehmen die heutigen Üstra-Werkstattleiter Steffen Kähler und Fritz Faupel die Leser mit auf eine Zeitreise und führen durch eine Oldtimer-Garage mit dem Förderverein Straßenbahn Hannover.

In der Multi-Media-Reportage geht es auch um den Wandel der Üstra-Berufe, um Barrierefreiheit und die Zukunft des Unternehmens. Bis 2023 sollen auf den Innenstadtlinien der Üstra nur noch Elektrobusse unterwegs sein. Die Motoren der dann insgesamt 51 Elektrobusse beziehen CO₂-neutralen Strom von Enercity. Für die Außenlinien der Region läuft die Forschung im Bereich Brennstoffzelle. Man kann aber auch weiter in Erinnerungen schwelgen. Denn die Reporter  haben den 1969 blockierten Triebwagen mit der Üstra-Nummer 238 entdeckt – er fährt gelegentlich auf den Linien 8 und 9 in der japanischen Partnerstadt Hiroshima. Eine Delegation der Landeshauptstadt um Oberbürgermeister Herbert Schmalstieg übergab die Straßenbahn im August 1989 der Stadtregierung von Hiroshima als Geschenk zum 100. Stadtgeburtstag.

Ganz analog geht es um die Rote-Punkt-Aktion auch beim Erinnerungscafé im Historischen Museum an der Pferdestraße 6. Dabei berichten am Donnerstag, 13. Juni, um 18 Uhr Zeitzeugen von ihren Erlebnissen. Unter anderem ist dort der damalige Schüler Matthias Sesselmann zu Gast, der die Proteste mit der Super-8-Kamera in einem Farbfilm festhielt, den er im Museum präsentiert. Außerdem sind der Anwalt Matthias Waldraff, der U-Bahn-Planer Klaus Scheelhaase und Üstra-Sprecher Udo Iwannek zu Gast. Es moderiert HAZ-Redakteur Simon Benne. Der Eintritt ist frei.

Lesen Sie hier die neue Multimedia-Reportage.

Von Jan Sedelies

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Seniorin aus Kirchrode ist am Mittwoch von Trickbetrügern um ihre Ersparnisse gebracht worden. Die Täter gaben sich als Polizisten aus, tischten ihrem Opfer eine unglaubliche Geschichte auf und erbeuteten so 20.000 Euro.

07.06.2019

Auch in Niedersachsen und Hannover gibt es etliche vom Bauhaus geprägte Gebäude. Eine Ausstellung in der Architektenkammer zeigt einige davon zum 100. Geburtstag der stilbildenden Bewegung.

12.06.2019

Roter Teppich für Radfahrer: Die Politiker im Bezirksrat Vahrenwald-List fordern, dass ein Abschnitt der Jakobistraße zur Fahrradstraße wird. Eine markante rote Markierung des betreffenden Fahrstreifens soll das ausweisen.

07.06.2019