Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover TSV Fortuna Sachsenross im Sahlkamp saniert seine Duschanlage
Nachrichten Hannover TSV Fortuna Sachsenross im Sahlkamp saniert seine Duschanlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:10 28.09.2019
Teamarbeit: Matthias Gembus, Mbela Basingo und Thomas Toppel packen beim TSV Fortuna Sachsenross an. Im Duschbereich bauen sie eine neue Decke ein. Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Sahlkamp

Wer unter die Dusche geht, wird selbstredend nass – doch zusätzliches Wasser von oben braucht wohl niemand. In der Kabine des TSV Fortuna Sachsenross bestand aber genau dieses Problem: Nach einem Wasserschaden war das gesamte Dach gleich an mehreren Stellen undicht, auch im Duschbereich. Es gab Gespräche mit dem Verpächter der Anlage an der Hebbelstraße und mit der Stadt. Doch so richtig kam eine Lösung erst in Gang, nachdem der Vereinsvorsitzende Dierk Schreiber sich an die Initiative Sommereinsatz von HAZ und Stiftung Sparda-Bank gewandt hatte. Dabei werden kleine Vereine bei handwerklichen Einsätzen unterstützt.

Das ist der Sommereinsatz

Graffiti auf Denkmälern, abgeplatzte Fassaden von Vereinsheimen oder Schmuddel­ecken: Die Hannoversche Allgemeine Zeitung und die Stiftung Sparda-Bank Hannover haben sich zum vierten Mal zusammengetan, um in diesem Sommer Stadt und Umland herauszuputzen. Gemeinnützige Vereine können sich für einen solchen Sommereinsatz bewerben. Das können Maler- oder Gartenarbeiten sein, aber auch andere kleine handwerkliche Eingriffe, die manchmal so viel ausmachen. Das Geld für die Tagesaktionen stellt die Stiftung Sparda-Bank Hannover zur Verfügung. Die HAZ kümmert sich um passende Handwerker und ruft ihre Leser dazu auf, mitzumachen und mitzuhelfen. Ziel der Aktion ist es, den Ort, den Verein oder einfach die Nachbarschaft ein wenig schöner und gemütlicher zu gestalten. Insgesamt unterstützt die Stiftung Sparda-Bank 15 Einsätze à 1500 Euro.

Dauerhaft angespannte Finanzen

Die Vereinsmitglieder packten selbst mit an – und ließen am Ende in Vergessenheit geraten, was Schreiber zuvor etwas resigniert über die Vereinsduschen gesagt hatte: „Schön ist es nicht, aber wir haben uns daran gewöhnt.“ Schließlich ist die finanzielle Situation des Clubs dauerhaft angespannt: Er liegt in einem sogenannten sozialen Brennpunkt, von den gut 250 Kindern im Verein kann nur etwa die Hälfte den Monatsbeitrag von 14 Euro aufbringen. „Wir wollen aber niemanden wegschicken“, sagt Schreiber. „Es fehlt an allen Ecken und Enden“, ergänzt er. Und darum ist eine Aktion wie der Sommereinsatz für den Verein eine große Hilfe.

Tradition von 125 Jahren

Der TSV Fortuna Sachsenross kann mittlerweile auf eine mehr als 125-jährige Tradition zurückblicken. Etwa 400 Mitglieder sind in den Abteilungen Fußball und Pétanque aktiv. Insgesamt gibt es 13 Fußballmannschaften im Jugend- und sechs im Erwachsenenbereich. Mehr als 60 Prozent der Mitglieder haben einen Migrationshintergrund, viele Kinder kommen aus schwierigen sozialen Verhältnissen. Schreiber und seine Vereinsmitstreiter wollen ihnen jedoch eine Perspektive bieten. „Fortuna stand schon immer für Integration“, meint er. Entsprechend stolz präsentierte sich der Verein zuletzt auch beim Stadtteilfest am Märchensee mit einem mobilen Soccercourt.

Lesen Sie dazu auch:

Alle Sommereinsätze der letzten Jahre

Mehr Nachrichten aus dem Sahlkamp

Von Jan Sedelies

Hannovers Supersommer der Open-Airs ist vorbei. Zeit für Musikfans, den Blick auf Talente der heimischen Szene zu werfen. Hier gibt es Neues von Jeremias, Paul v Rila, UrSolar, Neotropic, 5 Minuten Liebe und anderen – die kommentierte Video-Playlist.

28.09.2019
Ärger über E-Scooter in Hannover - Wild geparkte Leih-Roller: Was machen die Anbieter?

Wild abgestellte E-Scooter auf Bürgersteigen und in Fußgängerzonen ärgern viele Menschen in Hannover. Der Vermieter Tier hat jetzt reagiert und seine Parkverbote auf Fußgängerzonen ausgeweitet. Die Konkurrenz von Lime sieht dafür keinen Grund – und von Fahrbeschränkungen in den Bereichen ist bei beiden Anbietern keine Rede.

28.09.2019

Die Pläne für die Gebäude im Eingangsbereich der Wasserstadt stehen fest. Das Areal bekommt einen Supermarkt, eine Pflegeeinrichtung und Platz für betreutes Wohnen.

27.09.2019