Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Was wollen Sie von Hannovers OB-Kandidaten wissen?
Nachrichten Hannover Was wollen Sie von Hannovers OB-Kandidaten wissen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 12.08.2019
Beim ersten HAZ-Forum zur Oberbürgermeisterwahl treffen Belit Onay, Marc Hansmann und Dr. Eckhard Scholz aufeinander. Quelle: Dröse
Hannover

Wer wird am 27. Oktober neuer Oberbürgermeister von Hannover? Die Favoriten Marc Hansmann (SPD), Eckhard Scholz (CDU) und Belit Onay (Grüne) haben sich längst in Position gebracht, neun weitere Kandidatinnen und Kandidaten sind bisher im Rennen. Wie aber stellen sich die Bewerber die Zukunft Hannovers vor? Welche Pläne und Vorstellungen haben sie? Das wollen wir mit den Bewerbern klären – und holen sie daher bei zwei HAZ-Foren zur Diskussion zusammen.

Wollen Sie wissen, wie es in Hannover weitergehen soll? Dann seien Sie dabei! Und wollen Sie die Politiker etwas fragen, was Ihnen auf dem Herzen liegt? Dann schicken Sie uns vorab Ihre Fragen oder posten Sie sie in den sozialen Netzwerken.

20. und 28. August: Die HAZ lädt zu zwei Foren zur Oberbürgermeisterwahl

Am Dienstag, 20. August, treffen Hansmann, Scholz und Onay bei einem ersten Forum aufeinander. Die Moderation übernimmt der stellvertretende HAZ-Chefredakteur Felix Harbart. Eine Woche später sind die weiteren Kandidaten aufgerufen, miteinander zu diskutieren. Das Forum am Mittwoch, 28. August, wird HAZ-Redakteur Conrad von Meding moderieren. Die beiden HAZ-Foren laufen im großen Saal der Volkshochschule in der Altstadt. An der Burgstraße 14 wird jeweils ab 19 Uhr diskutiert. Einlass ist um 18 Uhr.

Der Forderungskatalog wird immer dicker

Einige Ideen haben die Kandidaten im beginnenden Wahlkampf schon platziert. Marc Hansmann (SPD) und Eckhard Scholz (CDU) zum Beispiel wollen das seit fünf Jahren eingerüstete, marode Bauamt neben dem Neuen Rathaus an anderer Stelle neu bauen. Belit Onay (Grüne) will dafür sorgen, dass mehr Wohnungen für kleinere und mittlere Einkommen entstehen, macht sich für Solaranlagen auf den Dächern von Neubauten stark und möchte den Fahrradanteil am Verkehr erhöhen. Hansmann möchte den Weißekreuzplatz für Familien attraktiv machen, fordert einen eigenen Dezernenten für die Kultur und schlägt vor, Kreuzungen für Radfahrer und Fußgänger durch eigene Grünphasen sicherer zu machen. Und Scholz möchte sich künftig verstärkt dem Thema Ordnung und Sicherheit widmen. Mittlerweile sind die Forderungskataloge so umfangreich wie die Kandidatenliste. Um für bessere Orientierung zu sorgen, lädt die HAZ-Redaktion die Kandidaten nun auf ein gemeinsames Podium ein.

HAZ-Leser können Fragen einsenden

Dabei stellen wir den Kandidaten auch Ihre Fragen. Schicken Sie diese einfach mit dem Stichwort „OB-Wahl“ per E-Mail an hannover@haz.de, schreiben Sie uns auf unserer Facebook-Seite eine Nachricht oder posten Sie die Frage bei Twitter unter dem Hashtag #HannOB19 

Wenn Sie zum ersten Forum am 20. August oder zum zweiten Forum am 28. August kommen möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an hannover@haz.de. Der Eintritt ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich.

Hannover wählt einen neuen Oberbürgermeister: Mehr zum Thema

SPD: Im zweiten Anlauf zum Oberbürgermeister von Hannover: Wer ist Marc Hansmann?

CDU: Scholz will OB werden: Ehemaliger VWN-Chef tritt an

Grüne: Belit Onay soll Chef im Rathaus werden

Parteilos: Iyabo Kaczmarek will Oberbürgermeisterin von Hannover werden

Linke schicken Jessica Kaußen ins OB-Rennen

Die Partei stellt gleich zwei OB-Kandidaten auf

AfD-Kandidat: Dieser Ex-General soll Hannovers Oberbürgermeister werden

Ronald Rüdiger tritt für die Freien Wähler an

Die Piraten nominieren Adam Wolf; als Einzelvertreter haben Ruth Esther Gilmore und Tobias Braune ihre Kandidatur erklärt.

Von Jan Sedelies

Attacken mit grellem Laserlicht: In Hannover-Wettbergen berichten Anwohner von gefährlichen Blendangriffen mit sogenannten Laserpointern auf Autofahrer sowie Passanten mit Hunden. Die Polizei rät möglichen Opfern zur Strafanzeige wegen Körperverletzung und warnt vor den gefährlichen Eingriffen in den Straßenverkehr.

12.08.2019

Am 17. August werden die Erstklässler eingeschult. Rund 4500 Lernanfänger gibt es in der Stadt Hannover. Aufgeregt sind an diesem Tag nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern. Die HAZ hat ein paar Tipps, wie der Schulstart entspannter gelingt.

12.08.2019

Die Stadt Hannover will das Radwegenetz ausbauen und schnellere Verbindungen schaffen. Als Barrieren sieht die Verwaltung dabei unter anderem Sportplätze – und will prüfen, ob die Wege auch über Sportanlagen geführt werden können. Beim Stadtsportbund regt sich heftiger Widerstand.

12.08.2019