Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover HAZ ehrt Polizisten auf dem Maschseefest
Nachrichten Hannover HAZ ehrt Polizisten auf dem Maschseefest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:49 08.08.2017
HAZ ehrt Polizisten auf dem Maschseefest. Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
Hannover

So sicher war es beim Maschseefest schon lange nicht mehr. Die HAZ hat am Dienstagabend rund 100 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte in den Madsack Seesalon eingeladen. Beamte der Landes- und der Bundespolizei, vom Landeskriminalamt Niedersachsen, der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen und dem Kampfmittelbeseitigungsdienst waren der Einladung an den See gefolgt. Darunter Hannovers Polizeipräsident Volker Kluwe, LKA-Chef Uwe Kolmey, Thomas Bleicher, der Chef der Bombenräumer, und Martin Kuhlmann, der Präsident der Bundespolizeidirektion Hannover.

HAZ-Chefredakteur Hendrik Brandt begrüßte die Gäste. „Wir haben Sie heute hierher eingeladen, um uns einfach einmal zu bedanken, bei allen, mit denen wir im Alltag auf irgendeine Weise zu tun haben – und damit auch unsere Leser und die Online-Nutzer“, sagte der Chefredakteur. Polizeipräsident Kluwe gab den Dank zurück. „Es ist nicht so häufig, dass unsere Arbeit anerkannt und gewürdigt wird, vor allem nicht öffentlich“, sagte der Polizeipräsident.     

Insbesondere nach dem Einsatz beim G-20-Gipfel in Hamburg, an dem zahlreiche Beamte aus Niedersachsens Landeshauptstadt teilgenommen hatten, sei den Behörden eine Welle von Sympathie entgegengebracht worden. „Die Einladung zum Maschsee ist aber deutlich vor dem Gipfel ausgesprochen worden. Deshalb gilt der Dank auch unserer alltäglichen Arbeit, die wir leisten“, sagte Kluwe.

Dank für die alltägliche Arbeit

Der Beruf des Polizeibeamten sei deutlich gefährlicher geworden, sagte Kluwe. Er erinnerte unter anderem an den Messerangriff von Safia S. auf einen Beamten der Bundespolizei im Hauptbahnhof Hannover. „Es tut darum einfach gut, wenn wir wissen, dass die Öffentlichkeit hinter uns steht“, sagte er. Zudem bedankte sich der Behördenleiter bei allen anwesenden Kolleginnen und Kollegen für die professionelle Arbeit, „die sie jeden Tag leisten“.

Bei Bratwurst, Bier und Fingerfood entwickelten sich anschließend schnell unterhaltsame Gespräche unter den Gästen – durchaus auch behördenübergreifend.
Es ist bereits das vierte Mal, dass die HAZ zu einer solchen Veranstaltung lädt. Zu Gast im Seesalon waren bereits die Unterstützer der Weihnachtshilfe, Hebammen und Krankenschwestern sowie Feuerwehrleute.     

Von Tobias Morchner

Die Lindener Firma Yamato baut Skateranlagen in der ganzen Welt – und jetzt auch am Ihme-Ufer. In Linden-Süd entsteht zurzeit ein neuer Stadtteilpark. Mittendrin wird ein Skatepool mit gerundeten Übergängen zwischen Boden und den wellenförmigen Seitenwänden angelegt. Er ist der erste seiner Art in Hannover.

Bernd Haase 08.08.2017

Mann von Ast im Maschpark erschlagen: Nach dem Tod eines 31-Jährigen hat ein Gutachter seine Arbeit aufgenommen. Er soll herausfinden, warum der Ast der Kastanie abbrach. Ersten Ermittlungen zufolge, war er von innen verfault.

Tobias Morchner 08.08.2017

Die Polizei hat am Dienstag zwei mutmaßliche Kiosk-Räuber festgenommen. Die beiden 17 und 28 Jahre alten Männer stehen im Verdacht, im Juli am Überfall auf zwei Kioske in Herrenhausen und Leinhausen beteiligt gewesen zu sein - ein Richter ordnete Untersuchungshaft an.

08.08.2017