Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Dachstuhlbrand auf ehemaligem Kasernengelände in Hannover
Nachrichten Hannover Dachstuhlbrand auf ehemaligem Kasernengelände in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 18.06.2019
Auf dem seit 2001 verlassenen Gelände der Freiherr-von-Fritsch-Kaserne ist am Montag ein Dachstuhlbrand ausgebrochen. Quelle: privat
Anzeige
Hannover

In einem leer stehenden, ehemaligen Kasernengebäude an der General-Wever-Straße in Hannover ist am Montag gegen 19.30 Uhr ein Dachstuhlbrand ausgebrochen. Die Feuerwehr war mit zwei Löschzügen auf dem Gelände der ehemaligen Freiherr-von-Fritsch-Kaserne im Einsatz, niemand wurde bei dem Brand verletzt. Problem gleich zu Beginn: „Wir mussten das Feuer erst ausfindig machen“, sagt Feuerwehrsprecher Benjamin Pawlak. Die teils schwarze Rauchsäule war von diversen Stadtteilen aus deutlich zu erkennen und nicht eindeutig zuzuordnen.

Auf dem seit 2001 verlassenen Gelände der Freiherr-von-Fritsch-Kaserne ist am Montag ein Dachstuhlbrand ausgebrochen. Quelle: privat

Die Feuerwehr suchte die Umgebung ab und konnte schließlich feststellen, dass der Brand auf dem Gelände der Fritsch-Kaserne ausgebrochen war. Die weitere Sondierung führte die Einsatzkräfte dann zur verlassenen Baracke genau in der Mitte des Geländes. „Das Feuer erstreckte sich auf etwa 150 Quadratmeter“, sagt Pawlak. Der Dachstuhlbrand konnte zwar schnell unter Kontrolle gebracht werden, allerdings zogen sich die Nachlöscharbeiten noch bis in den späten Abend hin.

Die Polizei untersuchte das leerstehende Gebäude am Dienstagvormittag und geht von Brandstiftung als Ursache für das Feuer aus. Ob der Brand allerdings vorsätzlich oder unabsichtlich gelegt wurde, lässt sich nicht mehr rekonstruieren. Da die Barracke schon seit Jahren leersteht, entstand letztlich auch kein Sachschaden.

Bundeswehr gab Kaserne 2001 auf

Die Freiherr-von-Fritsch-Kaserne wurde 1937 während der NS-Zeit errichtet. Nach dem Zweiten Weltkrieg waren dort zunächst Flüchtlinge untergebracht, ab den Sechzigerjahren erfolgte wieder eine militärische Nutzung. 2001 gab die Bundeswehr die Liegenschaft endgültig auf. In den nächsten Jahren sollen auf dem Areal insgesamt 575 neue Wohnungen entstehen, das Gebiet soll dann den Namen Gartenstadt Nord tragen.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von pah

Bei einem Unfall auf der Podbielskistraße in Hannover ist am Montag eine Frau leicht verletzt worden. Der Unfall passierte offenbar beim Abbiegen, die Polizei sucht Zeugen des Hergangs.

17.06.2019

In Bienenstöcken in Uetze hat das Veterinäramt der Region Hannover Erreger der Amerikanischen Faulbrut gefunden. Die Krankheit gefährdet Larven und damit ganze Bienenvölker.

17.06.2019

Ein Hundertschaftsführer der Zentralen Polizeidirektion Niedersachsen soll bei Feiern ihm untergebene Frauen sexuell belästigt haben. Die Staatsanwaltschaft Hannover hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Das Problem: Sie kennt die möglichen Opfer nicht, die Hinweise gingen anonym ein.

20.06.2019