Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Einbrecher scheitern an Terrassentür
Nachrichten Hannover Einbrecher scheitern an Terrassentür
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 28.01.2019
Einbrecher haben am Wochenende versucht, in ein Reihenhaus in Stadtteil Bothfeld einzusteigen. Quelle: Rainer Dröse
Anzeige
Hannover

Zwei Einbrecher haben am Sonnabend versucht, die Balkontür eines Reihenhauses in Bothfeld aufzuhebeln. Laut Polizei wollten die Unbekannten gegen 21.15 an der Hartenbrakenstraße einbrechen. Eine Anwohnerin hatte Geräusche gehört und kurz darauf die beiden Männer bemerkt. „Als sie die Täter ansprach, ergriffen die Männer zu Fuß die Flucht in Richtung Gartenstraße“, sagt Polizeisprecher Mirco Nowak. Die Polizei setzte unter anderem einen Hubschrauber bei der Suche nach den beiden Einbrechern ein, konnte sie allerdings nicht ausfindig machen. Die Verdächtigen trugen dunkle Kleidung, mehr ist derzeit nicht bekannt. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter Telefon (0511) 109 27 17 zu melden.

Laut Polizei ist der Stadtbezirk Bothfeld-Vahrenheide derzeit besonders im Fokus der Ermittler. Das Einbruchsradar verzeichnet dort seit Jahresbeginn bereits 25 Einbrüche, 19 davon blieben im Versuchsstadium stecken. Damit belegt der Bezirk im Norden Hannovers derzeit sowohl bei den absoluten Zahlen als auch beim Einbruchsrisiko Platz eins. Demnach gab es in Bothfeld-Vahrenheide seit Jahresbeginn im Schnitt fünf Delikte je 10.000 Einwohner.

Anzeige

2018 ereigneten sich stadtweit laut Einbruchsradar insgesamt 1156 Taten. Auch damals lag Bothfeld-Vahrenheide mit 143 Delikten (davon 67 Versuche) an erster Stelle der 13 Stadtbezirke. Mit 33 Einbrüchen je 10.000 Einwohnern war allerdings der Bezirk Kirchrode-Bemerode-Wülferode am unsichersten.

Auch interessant:

So schützen Sie sich vor Einbrechern

So schützen Sie sich nach einem Einbruch

Von pah