Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Hund läuft allein durch Kirchrode: Polizei sucht den Besitzer
Nachrichten Hannover Hund läuft allein durch Kirchrode: Polizei sucht den Besitzer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 26.06.2019
Die Polizei nahm den herrenlosen Malinois-Rüden mit zur Wache und sucht nun den Besitzer. Quelle: Polizei
Anzeige
Hannover

Die Polizei ist am Mittwoch nach Kirchrode gerufen worden, weil ein 52-Jähriger dort einen herrenlosen Hund entdeckt hatte. Laut Behördensprecher Sören Zimbal stromerte der Malinois-Rüde gegen 11.15 Uhr an der Wilhelmine-Witte-Straße nahe der Lange-Feld-Straße entlang. „Er ist leider nicht gechipt“, sagt Zimbal. Auch andere Hinweise, wie der Hund heißt oder wo er herkommt, fanden sich bislang nicht. „Deshalb konnten wir auch nicht herausfinden, wem er gehört.“

Auf Twitter veröffentlichte die Polizei deshalb wenig später ein Foto des Hundes, nachdem die Beamten ihn vorerst mit zur Wache genommen haben. Die Ermittler suchen nach seinem rechtmäßigen Besitzer. Auf dem Bild schaut der Malinois freundlich und neugierig in die Kamera. Zimbal: „Er ist sehr zutraulich.“ Auf dem Revier bekam das Tier zunächst etwas zu fressen und zu trinken, doch dann musste der Hund umziehen.

Anzeige

Besitzer soll sich bei der Polizei melden

„Mittlerweile ist er im Tierheim“, sagt Zimbal. „Dort kann er besser versorgt werden als bei uns auf dem Revier.“ Gleichzeitig bittet die Polizei Zeugen oder die Besitzer des Hundes, sich unter der Telefonnummer (0511) 109 36 15 zu melden. Twitternutzer PeeGee84 hat allerdings auch schon eine andere Idee, sollte der Vierbeiner ein neues Zuhause suchen: „Wäre zur Not idealer neuer Kollege für die Kollegen, oder?“, schreibt er. Laut Social-Media-Abteilung der Polizeidirektion ist das durchaus denkbar. „Zumindest gab’s schon mal die Grundeinweisung in der Wache“, lautete die Antwort mit einem Smiley.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Peer Hellerling