Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Jugendliche mit Messer überfallen zwei Schüler
Nachrichten Hannover Jugendliche mit Messer überfallen zwei Schüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 12.03.2019
Die Polizei sucht mit Phantombildern nach zwei jugendlichen Räubern aus Hannover-Badenstedt. Quelle: Johannes Dorndorf (Archiv)
Anzeige
Hannover

Zwei Jugendliche haben Mitte Januar zwei Schüler in Hannover-Badenstedt überfallen. Sie bedrohte ihre Opfer mit einem Messer und entrissen den Zwölf- und 13-Jährigen die Portemonnaies. Da die Ermittlungen bislang erfolglos blieben, wurden nun Phantombilder der Gesuchten angefertigt. Der Überfall ereignete sich bereits am 23. Januar an der Plantagenstraße. Nach bisherigen Informationen hatten die beiden Schüler die Unbekannten angesprochen und daraus soll sich ein Streit entwickelt haben.

„Dabei wurden die zwei Jungen mit einem Messer bedroht“, sagt Polizeisprecher André Puiu. Nachdem alle zunächst ihrer Wege gingen, seien sie jedoch gegen 14.30 Uhr wieder aufeinander getroffen. Erneut kam es zum Streit, in dessen Verlauf „ein Täter dem 13-Jährigen mit dem Messer drohte und die Geldbörse entriss“, sagt Puiu. Das Portemonnaie trug der Teenager an einer Schnur um den Hals. Die Räuber erbeuteten etwas Bargeld und ergriffen anschließend die Flucht in Richtung Friedrich-Ebert-Schule am Salzweg, an der sich zu der Uhrzeit laut Puiu mehrere Kinder und Jugendliche aufhielten.

Anzeige

Räuber zwischen 14 und 16 Jahre alt

Beide Räuber sind schätzungsweise zwischen 14 und 16 Jahre alt. Der Gesuchte mit dem Messer ist 1,65 bis 1,70 Meter groß und sah osteuropäisch aus. Zur Tatzeit trug er eine graue Jacke mit Kapuze, eine Jeans und schwarze Schuhe. Sein Komplize sieht südländisch aus und ist etwas größer. Er war mit einer schwarzen Kapuzenjacke, einer dunklen Hose und schwarz-weißen Schuhen bekleidet. Hinweise nimmt die Polizei unter Telefon (0511) 109 39 20 entgegen.

Von pah

Anzeige