Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover B 65-Brücke über Lange-Hop-Straße wird erneuert
Nachrichten Hannover B 65-Brücke über Lange-Hop-Straße wird erneuert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 12.07.2019
Der Spannstahl in der B-65-Brücke über die Lange-Hop-Straße in Kirchrode hat Risse. Quelle: SAMANTHA_FRANSON
Anzeige
Kirchrode

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr sieht starken Sanierungsbedarf bei der Brücke des Südschnellwegs über die Lange-Hop-Straße und wird diese erneuern. In der jüngsten Sitzung des Bezirksrats Kirchrode Bemerode Wülferode stellte die Behörde die geplanten Instandhaltungsmaßnahmen am Südschnellweg vor. Die Erneuerung der Brücke in Kirchrode ist eine davon. Sie weise eine „erhebliche Rissproblematik des Spannstahls im Innern der Brücke“ auf, erklärte Sebastian Tacke, Projektleiter der Baumaßnahmen am Südschnellweg und der Hildesheimer Straße. Die Behörde beginnt derzeit mit der Planung der Erneuerung des Bauwerks. Frühestens 2021 sollen die Arbeiten starten.

Bedenken zur Verkehrslage

Die Erneuerungspläne lösten kritische Fragen bei den Stadtteilpolitikern aus. Ob die Bauarbeiten parallel zur Sanierung der Brabeckstraße laufen sollten, fragte Michael Quast. Der Fraktionsvorsitzende der SPD beklagte, die derzeitige Umleitungsstrecke sei „mehr als suboptimal“. Mit Sicherheit ausschließen konnte das Team der Landesbehörde die Bedenken nicht. Dezernatsleiter Jens Hahnel erklärte dazu, man sei noch ganz am Anfang des Planungsprozesses und müsse erst eine Vermessung und Bauuntersuchung vornehmen, bevor die zeitliche Feinplanung folge. Generell „stimmt man sich immer zwischen den Baumaßnahmen ab und vermeidet, dass Umleitungsstrecken und Baumaßnahmen aufeinanderfallen“. Die CDU im Bezirksrat sieht das allerdings skeptisch. Sie bitte eindringlich darum, dass eine Abstimmung tatsächlich stattfinde, bekräftigte Fraktionsvorsitzende Petra Stittgen. Man habe „schlechte Erfahrungen mit Straßensperrungen im Stadtbezirk“.

Beteiligung der Öffentlichkeit erwünscht

Im 6,5 Kilometer langen Abschnitt zwischen Seelhorster Kreuz im Westen und der Anschlussstelle Anderten im Osten liegen zehn Brücken mit zum Teil erheblichem Sanierungsbedarf. Die durchschnittlich 60 Jahre alten Bauwerke entsprechen nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik oder weisen Mängel auf. Außerdem sind Defizite bei der Ausstattung zu beklagen. „Es gibt keine Seitenstreifen, die Fahrstreifenbreite ist zum Teil sehr gering“, sagt Zhanna Massold, Teilprojektleiterin der Behörde für das Projekt am Südschnellweg. Somit könne ein liegen gebliebenes Fahrzeug auch einen Stau verursachen. Die Behebung dieser Defizite solle „Leistungsfähigkeit und Sicherheit der Straße verbessern“. Bei der Planung der Baumaßnahmen will die Behörde „die progressive Beteiligung der Öffentlichkeit vorantreiben“.

Von Jacqueline Hadasch

Die Kampagne Halim Dener hat zur großen Demonstration in der Innenstadt Hannover aufgerufen. Grund ist der 25. Todestag des jungen Kurden, der 1994 erschossen worden war. Mehr als 1000 Menschen waren dem Aufruf gefolgt. Am Steintorplatz brachten die Demonstranten eine Gedenktafel an.

12.07.2019

Drei Pfauen aus dem Zoo haben am Sonnabend dem benachbarten Tennisclub DTV einen unangekündigten Besuch abgestattet. Solche Ausflüge kommen schon mal vor, heißt es beim Zoo. Und: „Wenn sie hungrig werden, kommen sie nach Hause.“

06.07.2019

Wie kommen Mitarbeiter, Patienten und Besucher mit Öffis zum geplanten Neubau der Medizinischen Hochschule Hannover? Ein Verkehrsgutachter der MHH rät jetzt zu einer neuen Stadtbahnverbindung – von der Podbi im Norden bis zur Misburger Straße.

12.07.2019