Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Kronleuchter ist wieder vorm Künstlerhaus
Nachrichten Hannover Kronleuchter ist wieder vorm Künstlerhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 01.02.2019
Arbeiter hängen den Kronleuchter von Stephan Hube vor dem Künstlerhaus wieder auf. Quelle: Michael Thomas
Hannover

Gut ein Jahr lang war er verschwunden, jetzt ist er wieder da: In alter Pracht hängt der Kronleuchter wieder vor dem Künstlerhaus – und holt so in viereinhalb Meter Höhe ein wenig Salonkultur auf die Sophienstraße. Ein Arbeitskran hievte das Werk des Konzeptkünstlers zurück an seinen angestammten Platz.

Kurz vor Weihnachten 2017 war der Kronleuchter, der offiziell den Werktitel „Das große Leuchten“ trägt, abgebaut worden. Viele Jahre auf der Straße gehen auch an einem so glamourösen Objekt eben nicht spurlos vorbei, und so hatte auch der 2006 zur 150-Jahr-Feier des Künstlerhauses installierte Edelstahllüster gelitten: Einzelne Kristallelemente mussten erneuert und die Aufhängungsseile ausgetauscht werden. Außerdem wurden Lampen mit goldener Farbe beschichtet und die Steuerung des Kronleuchters erneuert. Pünktlich zehn Minuten vor Veranstaltungen im Künstlerhaus kann dieser nun wieder feierlich hin und her schwingen – eine Glockenläutwerk macht’s möglich.

Die Rückkehr des großen Leuchtens hatte sich verzögert, da im Untergeschoss des Künstlerhauses eine Schadstoffsanierung anstand und die Technik daher lange nicht eingebaut werden konnte. Insgesamt haben Auf- und Abbau sowie Reparatur des Lüsters 35 000 Euro gekostet.

Von Simon Benne

Ein Mann hat am Sonntagabend in Hannover einen Jugendlichen überfallen und mit einem Cuttermesser verletzt. Der Räuber attackierte den 16-Jährigen auf einem schmalen Weg und durchsuchte ihn anschließend. Der Jugendliche musste nach dem Überfall in ein Krankenhaus gebracht werden.

29.01.2019

Eine geplante, aber nicht errichtete Flüchtlingsunterkunft in Ricklingen kostet die Stadt Hannover insgesamt 2,2 Millionen Euro. Kritik kommt vom Bund der Steuerzahler, die SPD sieht keine Fehler.

29.01.2019

Die zwei Männer, die am Montag in Lehrte einen 34-Jährigen umgebracht haben sollen, sind am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt worden. Dieser ordnete Untersuchungshaft an. Ihnen wird gefährliche Körperverletzung und gemeinschaftlicher Totschlag vorgeworfen.

01.02.2019