Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Kurden und Türken protestieren auf dem Klagesmarkt
Nachrichten Hannover Kurden und Türken protestieren auf dem Klagesmarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:58 24.01.2018
Türken demonstrieren vor der Christuskirche. Quelle: Dillenberg
Anzeige
Hannover

 Rund 150 Vertreter der pro-türkischen Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD) haben am Mittwoch an der Christuskirche in Hannover demonstriert. Die UETD soll Erdogans Regierungspartei AKP nahestehen. Die Kundgebung stand unter dem Motto „Die Entwicklungen in der Region Afrin“. Auf Facebook heißt es in türkischer Sprache, es soll unter anderem gegen terroristische Organisationen protestiert werden – vermutlich ist damit die Kurdenmiliz YPG gemeint.

Auch rund 150 Kurden demonstrierten in Hör- und Sichtweite. In der Nähe befindet sich das Generalkonsulat der Türkei.  Kurden hatten für Mittwoch auch in Bremen und Braunschweig Demonstrationen gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien angekündigt.

Angesichts der Massenschlägerei am Montagnachmittag zwischen Türken und Kurden im Terminal B des Flughafens Langenhagen war die Polizei vor Ort besonders präsent und aufmerksam. Die Demonstrationen am Mittwoch verliefen jedoch ruhig. 

Am Montag waren dutzende Kurden unangekündigt im Terminal B erschienen, um vor dem Schalter von Turkish Airlines gegen die türkische Politik zu protestieren. Daraus entwickelte sich die Auseinandersetzung zwischen Demonstranten und türkischen Fluggästen, rund 180 Personen waren  vor Ort. Nach Polizeiangaben waren rund 20 Menschen direkt in die Schlägerei verwickelt.

Auch am Dienstag hatten Kurden erneut spontan in Hannover demonstriert. Nach Polizeiangaben versammelten sich ab 18 Uhr rund 200 Protestler auf dem Ernst-August-Platz. Die unangemeldete Kundgebung stand unter dem Motto „Wir sind mit Efrîn / Überall ist Efrîn / Überall ist Widerstand“, nach Polizeiangaben verlief sie friedlich. Efrîn ist die kurdische Schreibweise für die syrische Region Afrin, in der die Türkei am Sonnabend eine Offensive gegen kurdische Milizen gestartet hatte.

Von ewo/dpa/pah

Rund 250 Angestellte der Logistikbranche folgen am Mittwoch dem Aufruf der Gewerkschaft Verdi und fordern vor der Geschäftsstelle des Arbeitgeberverbands im Lister Kirchweg eine bessere Bezahlung.

27.01.2018
Hannover Dringende Baumfällarbeiten in Laatzen - Baum droht umzukippen – B6 vorübergehend gesperrt

Wegen dringender Baumfällarbeiten musste die Bundesstraße 6 bei Laatzen am Mittwochmittag gesperrt werden. Dort drohte ein Baum auf die Straße zu fallen.

24.01.2018

Am 1. Mai 2016 starben bei einem Verkehrsunfall nahe Hiddestorf drei Menschen. Dafür wurde Alexander E. vor einem Jahr zu einer Bewährungsstrafe verurteilt – doch das OLG Celle kassierte das Urteil. Nun wurde E. erneut verurteilt. 

27.01.2018