Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Tausende Besucher zum Maikäfertreffen auf dem Messegelände erwartet
Nachrichten Hannover Tausende Besucher zum Maikäfertreffen auf dem Messegelände erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 30.04.2019
VW Käfer sind die Namensgeber des Treffens. Quelle: Nancy Heusel
Hannover

Die Maikäfer kommen. Gemeint sind in diesem Fall nicht die Insekten, sondern die motorisierten Exemplare. Zum mittlerweile 36. Mal steht das Maikäfertreffen für Besitzer und Fans luftgekühlter Fahrzeuge auf dem Veranstaltungskalender zum Maifeiertag. Beginn ist um 9 Uhr auf dem Messeparkplatz Ost; erwartet werden 3500 Fahrzeuge und rund 15.000 Besucher.

Besucher aus ganz Deutschland

Die Wurzeln des Treffens liegen in einem Ersatzteilemarkt in Altwarmbüchen. Seitdem hat sich einiges entwickelt. Nicht nur Käfer, sondern auch Bullis, Karman Ghias und andere Klassiker aus der VW-Familie rollen nach Hannover. Ihre Besitzer nehmen mittlerweile aus ganz Deutschland und den europäischen Nachbarländern Kurs auf das Messegelände. VW-Nutzfahrzeuge schickt in diesem Jahr das Allroundfahrzeug „Fridolin“, das vor 55 Jahren auf den Markt kam und vor allem als maßgeschneidertes Zustellfahrzeug für die Post genutzt wurde.

Extravagante Fahrzeuge

Stars des Treffens sind die zumeist auf Hochglanz polierten Autos mit teils extravaganter Innenausstattung. Ein Wettbewerb, ein Teilemarkt, Gastronomie und Musik stehen wie gewohnt im Programm. Der Eintritt ist kostenlos, für Besucherparkplätze fallen aber Gebühren an. Wer sie sich sparen will, kann auch mit der Stadtbahnlinie 6 zur Endstation Messe/Ost fahren und dann mit einem Fußmarsch zum Ausstellungsgelände gelangen.

Von Bernd Haase

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Rückzug von Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) beschert Hannover nach den Sommerferien Neuwahlen. Der neue Verwaltungschef wird dann länger im Amt sein als üblich – bis 2026. In den Parteien hat die Kandidatensuche bereits begonnen.

03.05.2019

Tod auf der Limmerstraße: Das Schwurgericht hat den 28-jährigen Radfahrer, der in Linden-Nord einen Fußgänger durch mehrere Faustschläge tödlich verletzte, zu einer Haftstrafe von fünfeinhalb Jahren verurteilt.

03.05.2019

Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok tritt zurück – ein überfälliger Schritt. Damit ist die Rathausaffäre zwar nicht vorbei, dennoch muss der Blick jetzt nach vorn gehen: Viel zu lange hat das Durcheinander die Arbeit im Rathaus gelähmt, meint HAZ-Redakteur Andreas Schinkel.

03.05.2019