Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Tankstellenmitarbeiter sprüht Räuber Pfefferspray ins Gesicht
Nachrichten Hannover Tankstellenmitarbeiter sprüht Räuber Pfefferspray ins Gesicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 04.03.2018
Der Tankstellenmitarbeiter schlug den bewaffneten Räuber mit einer Salve Pfefferspray in die Flucht (Symbolfoto). Quelle: dpa
Hannover

 Ein 20-jähriger Tankstellenmitarbeiter hat mit Pfefferspray einen bewaffneten Räuber in die Flucht geschlagen. Nach Polizeiangaben hatte der Unbekannte ein Messer bei sich und wollte am frühen Sonntagmorgen die Westfalen-Tankstelle an der Melanchtonstraße in Vahrenwald überfallen. Der Räuber bedrohte den 20-Jährigen mit dem Messer und forderte Geld. Doch stattdessen griff der Angestellte zum Pfefferspray, „sprühte dies dem Räuber ins Gesicht und flüchtete aus dem Verkaufsraum“, so Puiu weiter.

Der mit einem Schal oder Rollkragenpullover maskierte Täter ergriff ebenfalls die Flucht und lief laut Polizei in Richtung Omptedastraße davon. „Eine sofort eingeleitete Fahndung, bei der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt wurde, verlief erfolglos“, sagt Puiu. Der Gesuchte ist etwa 1,70 Meter groß, 30 bis 35 Jahre alt und schlank. Der Unbekannte hat kurze, dunkle Haare und spricht Englisch sowie Deutsch. Während des Überfalls trug der Mann eine dunkle Bomberjacke, eine blaue Jeans und dunkle Schuhe. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei unter Telefon (05 11) 109 55 55.

Von Peer Hellerling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Südstädter SPD packt den Grill aus und feiert den Mitgliederentscheid zur Großen Koalition in Berlin. Doch Partystimmung will in der Kleingartenkolonie Tiefenriede nicht so recht aufkommen.

07.03.2018

Spiel und Spaß auf drei Etagen: Kinder und Eltern feiern die Erweiterung der Dauerausstellung im Landesmuseum. Zu den neu entdeckten Tiefsee-Arten zählen Quake und Kralle – geformt mit Modellierballons.

07.03.2018

Die Staatsanwaltschaft Hannover hat Anklage gegen den Soldaten der Bundeswehr erhoben, der Tausende Schuss Munition in der Emmich-Cambrai-Kaserne gestohlen haben soll. Der 30-Jährige muss sich wegen des Verstoßes gegen das Waffen- und Kriegswaffenkontrollgesetz verantworten.

07.03.2018