Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Hunderte tanzen im Hinterhof
Nachrichten Hannover Hunderte tanzen im Hinterhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 11.07.2018
Wunderschöne Kulisse: Die Party stieg im Schatten des Künstlerhauses. Quelle: Foto: Katrin Kutter
Anzeige
Hannover

Das Wetter ist heiß, die Stimmung ist cool: „Eine Party wie diese ist das Ideale für einen Sonntagabend“, sagt die 23-jährige Antonia Wilkening. Wie Hunderte andere Besucher auch ist sie in den Hinterhof des Künstlerhauses gekommen, um zu feiern: Zum ersten Mal in diesem Sommer ist dort die Partyreihe „Mitten in der Stadt“ zu Gast. Es gibt House- und Clubmusik mit DJs wie Felix Böttcher und Kai Kroeger, aus den Boxen blubbern Beats und Bässe – und wer nicht tanzen mag, kann es sich unter pinken Lampions in einem der Liegestühle bequem machen.

„Die Atmosphäre vor der Kulisse des Künstlerhauses ist einfach klasse“, sagt Franz Kubera, der auf einem Liegestuhl im Schatten liegt. „Wir wollen diesen Hof als Open-Air-Stätte an den Wochenenden etablieren“, sagt Organisator André Lawiszus vom Veranstalterteam „Der Sonne entgegen“. Noch dreimal wird es die Party in diesem Sommer im Hinterhof geben. Am kommenden Sonnabend, 14. Juli, ist dort Club Crémant zu Gast. Am 22. Juli gibt es ein schwul-lesbisches Programm, und am 29. Juli ist unter anderem Q-Tip zu Gast. be

Von Simon Benne

Die neue Werbekampagne für das nächste Schützenfest ist bereits im Kasten. Die Plakate werden im Frühjahr 2019 aufgehängt und zeigen ganz unterschiedliche Volksfestfans – darunter auch zwei achtjährige Freunde aus Hannover.

11.07.2018

Von Supermario bis Pong: Beim Pixelpokal dreht sich alles um Videospiele der frühen Jahre. Hunderte Besucher sind ins Capitol gekommen – und feiern nostalgisch alte Zeiten.

11.07.2018

Ein 40 Jahre alter Audi-Fahrer ist am Sonntagmorgen mit vermutlich überhöhter Geschwindigkeit in eine Hauswand an der Hamburger Allee gerast. Offenbar hatte der Mann Drogen konsumiert. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 40.000 Euro.

08.07.2018