Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Stadt gibt Entwarnung: Trafohäuschen ist ungefährlich
Nachrichten Hannover Stadt gibt Entwarnung: Trafohäuschen ist ungefährlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 09.07.2019
Auf einem Schild werden die Kinder um Geduld gebeten – der Spielplatz an der Rambergstraße soll bald wieder freigegeben werden. Quelle: Michael Zgoll
Anzeige
Oststadt

Ein unmittelbar neben dem Spielplatz an der Rambergstraße neu gebautes Trafohäuschen beunruhigt die Nachbarn. Rund um diese Anlage, so heißt es in einer Anfrage der SPD-Fraktion im Bezirksrat Mitte, sei ein beunruhigendes Brummen zu vernehmen, auch sorge das Schild „Achtung Lebensgefahr“ für Verunsicherung. Zudem sei der Spielplatz anlässlich der Bauarbeiten gesperrt worden, ohne dass es eine Vorabinformation der Anwohner gegeben habe.

Gesundheitsgefährdend sei das Trafohäuschen nicht, versichert die Stadt in einer schriftlichen Antwort. Das „maximal zu erwartende magnetische Feld“, gemessen in einem Abstand von 20 Zentimetern zur Gebäudewand, liege „unter dem zulässigen Höchstwert“. Die Sozialdemokraten hatten wissen wollen, ob die technische Anlage gesundheitsgefährdenden Elektrosmog abstrahlt.

Aufgestellt hatte den neuen Trafo die hannoversche Enercity AG, abgestimmt wurde der Standort laut Verwaltung mit drei städtischen Fachbereichen. Die unmittelbar betroffenen Nachbarn der Wohnungseigentümergemeinschaft des Hauses Wedekindstraße 4 seien im Mai über die anstehenden Bauarbeiten informiert worden. Nach Angaben des Fachbereichs Umwelt und Stadtgrün bleibt der Spielplatz nur noch bis zur ersten Juliwoche gesperrt; laut eines Hinweisschilds am Bauzaun sollen bis dahin auch neue Spielgeräte installiert worden sein.

Von Michael Zgoll

Bei einer Auseinandersetzung zwischen drei Männern am Steintor hat sich ein 34-Jähriger in der Nacht zu Montag oberflächliche Stichverletzungen zugezogen. Die Täter konnten entkommen. Die Polizei sucht Zeugen.

09.07.2019

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Opel und einem Motorrad ist am Montagabend in Hannover ein 49-Jähriger schwer verletzt worden. Der genaue Hergang des Unfalls ist bislang unklar. Die Polizei sucht deshalb Zeugen.

09.07.2019

So bemerkenswert kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Kult-Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und bemerkenswerten Erlebnissen des Alltags. Heute: Wie ich 5 Euro geschenkt bekam

09.07.2019