Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Rund 30 Taten verübt: Serieneinbrecher kurz vor Abflug festgenommen
Nachrichten Hannover Rund 30 Taten verübt: Serieneinbrecher kurz vor Abflug festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 27.11.2018
Die beiden mutmaßlichen Einbrecher wurden kurz vor ihrem Flug nach Albanien am Airport Langenhagen gefasst. Quelle: Clemens Heidrich
Anzeige
Langenhagen/Hannover

Fast hätten sie es geschafft: Zwei professionelle Einbrecher wollten am Sonnabend von Langenhagen aus zurück nach Albanien fliegen, allerdings stoppte die Polizei die beiden Verdächtigen kurz vor der Ausreise. Den Männern wird vorgeworfen, in mindestens eine Wohnung in Groß-Buchholz eingebrochen zu sein. Im Reisegepäck der 23 und 24 Jahre alten Männer fanden die Ermittler Schweizer Franken „und mehrere Tausend Euro“, so Heilmann weiter. Ein Teil des Geldes soll aus dem Einbruch stammen.

„Derzeit prüfen wir zudem, ob die Festgenommenen im November auch rund 30 weitere Taten in den der List, in Vahrenwald und Groß-Buchholz verübt haben könnten“, sagt Behördensprecherin Antje Heilmann. Die Vorgehensweise ähnelt sich offenbar: In allen Fällen kletterten die Täter nach Einbruch der Dunkelheit auf die Balkone von Mehrfamilienhäusern. „Und das nicht nur im Erdgeschoss oder Hochparterre“, sagt Heilmann. Mitunter kletterten die Einbrecher auch auf Vorbauten, die sich in bis zu zwölf Metern Höhe befanden. Dort öffneten sie Türen und suchten überwiegend nach Schmuck und Bargeld.

Anzeige

Den beiden Männern wird vorgeworfen, gemeinsam seit Anfang November gemeinschaftlich Einbrüche begangen zu haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft befinden sich die Verdächtigen inzwischen in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen gegen sie dauern weiter an.

Von pah