Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Böllergefahr: Post versiegelt Briefkästen
Nachrichten Hannover Böllergefahr: Post versiegelt Briefkästen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 01.01.2018
Die Post versiegelt einzelne Briefkästen in der Region aus Sorge vor Vandalismusschäden. Quelle: Andreas Zimmer
Anzeige
Hannover

 Die Post schützt bundesweit ihre Briefkästen vor Böllerattacken. Wie das Unternehmen gegenüber der HAZ bestätigt, zählt auch die Region Hannover dazu. „Wir haben vereinzelt Briefkästen verschlossen oder abgebaut“, sagt Post-Sprecher Martin Grundler. Die Stadt selbst sei nicht betroffen, allerdings ländliche Bereiche der Region. Genaue Zahlen oder Standorte nennt Grundler nicht. Die Kästen werden erst am 2. Januar wieder geöffnet.

Seit einigen Jahren nehmen Vandalismusschäden an Briefkästen durch Böllerchaoten zu, der Austausch eines Briefkastens kostet rund 500 Euro. Doch damit auch den Sendungen nichts passiert, empfiehlt Post-Sprecher Grundler: „Die Briefe können in den Filialen abgegeben werden.“ Sollten darüber hinaus Vandalismusschäden entdeckt werden, können diese über das Post-Kundentelefon unter der Nummer (02 28) 433 31 12 gemeldet werden.

Die Stadt Hannover wiederum verzichtet auf Sicherheitsvorkehrungen, Parkscheinautomaten beispielsweise bleiben unversiegelt. „Wir rechnen nicht prophylaktisch mit dem Schlimmsten“, sagt Stadtsprecher Udo Möller. Zwar gebe es immer wieder ein paar Schäden, „aber nicht in dem Maße“.

 Zum Schutz vor Vandalismusschäden hatte die Stadt Göttingen bereits 2016 ihre Parkscheinautomaten zum Jahreswechsel außer Betrieb genommen. Ein einziger Automat, der zerstört werde, sei teurer als der Ausfall der Einnahmen in Höhe von 5000 bis 7000 Euro, heiß es damals seitens der Stadt Göttingen.

 

Von Peer Hellerling

Hannover Schwarzlicht-Minigolf in Hannover - "Neongolf"-Anlage in der City ist eröffnet

Das altbekannte Minigolf wird in ein neues Licht gerückt: In der Heiligerstraße hat am Freitagnachmittag Hannovers erste Schwarzlicht-Minigolfanlage eröffnet. Wir zeigen Ihnen die Bilder der neuen Attraktion.

Susanna Bauch 30.12.2017
Hannover Deutscher in Kolumbien gestorben - Toter Tourist stammte offenbar aus Hannover

In Kolumbien ist am Donnerstag ein 37-jähriger Deutscher ums Leben gekommen. Es handelt sich offenbar um einen Mann aus Hannover. Nach Behördenangaben erstickte er beim Surfen vor der Küste.

29.12.2017

Nach der Party ist vor dem Nachhausekommen: Wer nach der Silvesterfeier mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren will, sollte einige Besonderheiten beachten, die zum Jahreswechsel gelten. 

29.12.2017