Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Räuber mit Schusswaffe und Messer überfallen 30-Jährigen
Nachrichten Hannover Räuber mit Schusswaffe und Messer überfallen 30-Jährigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 28.05.2019
Die beiden Räuber waren mit einer Schusswaffe und einem Messer bewaffnet. Quelle: Roland Weihrauch
Hannover

Die Polizei Hannover sucht mit Phantombildern nach zwei bewaffneten Räubern. Die Männer sollen bereits am 24. März einen 30-Jährigen nahe der Haltestelle Vahrenwalder Platz überfallen haben. Die Unbekannten bedrohten ihr Opfer demnach gegen 23.55 Uhr am Rand der Vahrenwalder Straße, als der Mann zu einer Stadtbahn gehen wollte. Laut Polizei gingen die Täter langsam vor dem 30-Jährigen und als er auf gleicher Höhe war, „drängten die beiden Unbekannten ihn plötzlich auf den Grenzweg“, sagt Polizeisprecherin Isabel Christian. Gleichzeitig bedrohten die Räuber den Mann mit einem Messer und einer Schusswaffe.

Die Polizei hat Phantombilder der beiden mutmaßlichen Räuber veröffentlicht. Quelle: Polizei

Die Täter forderten die Wertsachen ihres Opfers, doch der 30-Jährige hatte nichts bei sich. Daraufhin ließen die Räuber von ihm ab und ergriffen die Flucht. Die beiden südländisch aussehenden Männer sind zwischen 1,75 und 1,80 Meter groß. Ihr Alter wird auf 20 bis 30 Jahre geschätzt. Der eine Räuber trug einen dunkelbraunen Jogginganzug mit Kapuze, sein Komplize war mit einer grauen Kapuzenjacke bekleidet. Um sein rechtes Handgelenk hatte der Mann zudem ein sogenanntes Palästinensertuch gewickelt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon (0511) 109 27 17 zu melden.

Vahrenwalder Platz bei Drogendealern beliebt

Die Kriminalität am Vahrenwalder Platz geriet erst vergangene Woche in die Schlagzeilen. Geschäftstreibende hatten berichtet, dass vor ihren Läden ganz offen Drogen verkauft werden. Die Dealer warten unter anderem an der Stadtbahnhaltestelle auf Kunden, aber auch in den zahlreichen Nischen der umliegenden Gebäude. Kritik wurde laut, die Polizei würde den Rauschgifthandel nicht unterbinden. Die Ermittler widersprachen daraufhin diesem Eindruck.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Peer Hellerling

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Mann ist am Dienstag in Hannover von einer Stadtbahn schwer verletzt worden. Laut Polizei erfasste der Zug den Fußgänger, als er in die Haltestelle Kerstingstraße einfuhr. Die Üstra richtete für knapp eineinhalb Stunden einen Schienenersatzverkehr ein.

28.05.2019

Kaulitz, Kreischalarm, Campen vor der Konzerthalle: Als Tokio Hotel im Mai 2007 in die Tui-Arena kam, erlebte Hannover eine bizarre Teenie-Hysterie. Das Konzert war dann viel normaler als das Drumherum. Und gut. Noch mal im Schnelldurchlauf: Die Bilder ...

31.05.2019

Grüne und ADFC meinen, dass in Hannovers Innenstadt Abstellmöglichkeiten für Fahrräder fehlen. Daher fordern die Grünen im Bezirksrat Mitte, oberirdische Autoparkplätze rund um die City-Parkhäuser als Abstellflächen für Fahrräder auszuweisen. Kritik kommt von den City-Händlern.

31.05.2019