Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Schäden an Brückenauffahrt: Zähflüssiger Verkehr am Morgen auf dem Südschnellweg
Nachrichten Hannover Schäden an Brückenauffahrt: Zähflüssiger Verkehr am Morgen auf dem Südschnellweg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:39 19.12.2018
Am Südschnellweg rollt der Verkehr mit Tempo 10 über die Brücke. Quelle: Christian Elsner
Anzeige
Hannover

Kein Verkehrschaos trotz neuer Engstelle und angeordneter Schrittgeschwindigkeit: Auf dem Südschnellweg hat das neue Tempo-10-Limit am Mittwochmorgen vor der beschädigten Brückenauffahrt über der Hildesheimer Straße zwar zu stockendem und zähflüssigem Verkehr auf einer Länge von rund zwei Kilometern geführt. Längere Staus bildeten sich im Berufsverkehr vor dem Engpass an der gebrochenen Übergangskonstruktion zur verengten Brückenauffahrt in Richtung Osten aber nicht.

Auch auf der Willmer Straße neben dem Südschnellweg kam es im Berufsverkehr zu keinem erhöhten Verkehrsaufkommen. Auf eine Abfahrt vor der Brücke und eine Umgehung der Engstelle mit Tempolimit verzichteten die Autofahrer wegen eines zügigen Vorankommens. Quelle: Christian Elsner

Seit Dienstag ist die Auffahrt zur Brücke des Südschnellwegs über die Hildesheimer Straße mit erheblichen Einschränkungen verbunden: Nach einem Schaden am Übergang zwischen dem Fahrbahndamm und einem Anschlussstück zum Brückenbauwerk gilt dort Tempo 10. Dies hatte am Dienstag bei der Einrichtung der neuen Verkehrsführung wegen einer vorübergehenden Sperrung der Brücke in Richtung Osten zu teils chaotischen Verhältnissen auf dem Südschnellweg geführt.

Anzeige

Am Mittwochmorgen kam es dort zu leichten Verkehrsbehinderungen: Der Verkehr floss gegen 7 Uhr auf einer Länge von rund zwei Kilometern zwar nur zähflüssig und stockend. „Die Autos fahren langsam, aber der Verkehr rollt“, berichtete ein Autofahrer. Etwa eine halbe Stunde später meldete die Verkehrsmanagementzentrale (VMZ) Niedersachsen: „Auf der Strecke von der Göttinger Chaussee in Ricklingen bis zur Abfahrt vom Südschnellweg zur Hildesheimer Straße ist mit einer Fahrzeitverzögerung von bis zu 14 Minuten zu rechnen.“ Dies sei jedoch auf der Strecke vom Landwehrkreisel bis zur Hildesheimer Straße angesichts eines voll ausgeprägten Berufsverkehrs und des neuen Tempolimits kein besonders auffälliger und schwerwiegender Wert“, sagte ein VMZ-Sprecher.

Auf eine Abfahrt vor der Brücke und eine Umgehung der Engstelle mit Tempolimit verzichteten die Autofahrer wegen eines zügigen Vorankommens. Quelle: Christian Elsner

Ein von Autofahrern befürchtetes Verkehrschaos zu Spitzenzeiten hatte die VMZ am Dienstagabend nach dem ersten Feierabendverkehr in einer vorläufigen Einschätzung aber auch schon nicht mehr erwartet. „Es bleibt ja weiterhin eine Spur auf der Brücke befahrbar. Die Auswirkungen des neuen Tempolimits und der Fahrbahnverengung werden voraussichtlich nicht dramatisch sein: wenig bis gar nicht“, sagte ein VMZ-Mitarbeiter am Dienstagabend. Ohnehin sei vor den näher rückenden Feiertagen eine leichte Beruhigung der gesamten Verkehrssituation zu beobachten. Problematisch werde es vermutlich erst im Januar, wenn mit der Reparatur der beschädigten Brückenkonstruktion begonnen werde.

Auf der Südschnellwegbrücke über die Hildesheimer Straße gilt jetzt unmittelbar vor der gebrochenen Übergangskonstruktion ein Tempo-10-Limit. Quelle: Clemens Heidrich
Keine langen Staus, nur stockender Verkehr: Vor der Südschnellwegbrücke ist einen Tag nach der Anordnung eines Tempo-10-Limits ein befürchtetes Verkehrschaos ausgeblieben. Quelle: Christian Elsner

Von Ingo Rodriguez/RND/sbü/