Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Stadt verhängt wieder Flaschenverbot am Vatertag
Nachrichten Hannover Stadt verhängt wieder Flaschenverbot am Vatertag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:34 23.05.2019
Zum zweiten Mal in Folge verhängt die Stadt Hannover an Vatertag ein Flaschenverbot im Maschpark. Quelle: Clemens Heidrich
Anzeige
Hannover

Im Maschpark in Hannover wird auch am diesjährigen Vatertag ein Flaschenverbot gelten – zum zweiten Mal nach 2018. „Es wird auch 2019 eine solche Allgemeinverfügung geben“, sagt Stadtsprecher Udo Möller. Verboten sind auf der Grünfläche südlich des Neuen Rathauses am kommenden Donnerstag sämtliche Flaschen und Gefäße aus Glas. Die Stadt begründet die Entscheidung mit den gewaltsamen Übergriffen in der Vergangenheit – so hatten 2016 etwa 100 Betrunkene Glasflaschen in Richtung der Polizei geworfen. Im Anschluss musste der Maschpark geräumt werden.

Ordnungsdienst kontrolliert Flaschenverbot

Seit Jahren pilgern zahlreiche, überwiegend junge Männer in die Parkanlage, um dort ausgiebig und teils exzessiv zu trinken. 2016 registrierte die Polizei in Hannover am Vatertag 54 Straftaten und Ordnungswidrigkeiten, im Jahr darauf waren es 46 Delikte. Um dem exzessiven Treiben ein Ende zu bereiten, verhängte die Stadt deshalb in Absprache mit den Ermittlern 2018 erstmals ein 14-stündiges Flaschenverbot im Maschpark. Auch dieses Jahr soll es zwischen 10 und 24 Uhr gelten. „Der Ordnungsdienst kontrolliert das Verbot“, sagt Möller. Gleichzeitig erinnert er daran, dass im Maschpark ganzjährig ein generelles Grillverbot besteht.

Im vergangenen Jahr mussten die städtischen Mitarbeiter in den Abendstunden allerdings den geordneten Rückzug antreten. Trotz Flaschenverbots schmuggelten immer mehr Feiernde Glasbehälter in den Maschpark; mit den Promillewerten stieg auch die Gereiztheit. Gegen 20 Uhr entschied sich der Ordnungsdienst deshalb, für die restlichen vier Stunden auf die Durchsetzung der Allgemeinverfügung zu verzichten. Ob dies auch 2019 wieder der Fall sein wird, muss sich zeigen. „Das bedeutet, dass situativ entschieden und das Vorgehen der Lage entsprechend besprochen wird“, sagt Möller. Dazu stimme sich der Ordnungsdienst am Vatertag eng mit der Polizei ab.

Polizei erhöht Präsenz an Vatertag

Auch die Ermittler bereiten sich wieder auf einen Großeinsatz an Himmelfahrt vor. „Wir werden an dem Tag wieder verstärkt Präsenz zeigen“, sagt Behördensprecher Mirco Nowak auf HAZ-Anfrage. Die Beamten werden wie auch im Vorjahr erneut am Maschpark und Nordufer des Maschsees sowie an der Maschseequelle Stellung beziehen. 2018 blieb es weitestgehend ruhig. Lediglich am Nachmittag gab es eine Auseinandersetzung von 40 Betrunkenen mit der Polizei, bei der ein Mann festgenommen wurde.

Von Peer Hellerling

Hannover Baustellen auf A7 und ICE-Strecke - Droht Hannover im Sommer ein Verkehrskollaps?

Wenn die Sommerferien beginnen, wird es eng auf der Straße und auf der Schiene. Denn die A7 könnte in beiden Richtungen zur Staufalle werden, und die ICE-Strecke nach Süden ist gesperrt.

26.05.2019

An 46 Orten in der ganzen Stadt kommen am morgigen Freitag Bewohner zum Klönen zusammen. Erstmals wurde 1999 in Paris ein „Fest der Nachbarn“ gefeiert, vier Jahre später wurde aus dieser Keimzelle der Europäische Nachbarschaftstag entwickelt.

26.05.2019

Die AfD Hannover ruft in einem Flyer alle Hannoveraner auf, am Tag der Europawahl die Auszählung der Stimmen in den Wahllokalen zu kontrollieren. Man solle darauf achten, heißt es, dass keine Stimmzettel verschwinden. Kritik kommt von SPD und CDU. Damit diskreditiere die AfD alle ehrenamtlichen Wahlhelfer. In Hannover sind am Sonntag, 26. Mai, 3900 Helfer im Einsatz.

26.05.2019