Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Verwirrung um KfZ-Zulassungsstelle – Google zeigt alte Adresse an
Nachrichten Hannover Verwirrung um KfZ-Zulassungsstelle – Google zeigt alte Adresse an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 23.06.2019
Die Suchmaschine Google zeigt noch immer den alten Standort der Kfz-Zulassungsstelle an. Die Behörde hat ihren Sitz aber seit Anfang Juni am Schützenplatz. Quelle: Screenshot
Anzeige
Hannover

Die Kfz-Zulassungsstelle ist Anfang Juni zum Schützenplatz umgezogen – aber noch immer fahren Kunden versehentlich zum vormaligen Dienstgebäude in Groß Buchholz. Zwar wird die neue Adresse auf der Internetseite der Stadt angezeigt, aber wer bei Google nach der Kfz-Behörde sucht, findet noch den alten Sitz In den Sieben Stücken. „Wir haben uns bereits schriftlich an Google gewandt und um Änderung gebeten, leider mahlen die Mühlen dort offenbar langsam“, sagt Stadtsprecher Udo Möller. Fehlgeleitete Kunden werde man noch am selben Tag im neuen Verwaltungszentrum am Schützenplatz bedienen.

Kunde bekommt bei Terminbuchung Hinweis auf alten Standort

Aber auch beim Online-Service der Stadt scheint einiges durcheinander geraten zu sein. Ein HAZ-Leser berichtet, dass er Ende Mai übers Internet einen Termin bei der Zulassungsstelle reservierte. Auf der Bestätigungsmail für den Termin am 18. Juni stand: „Wir sind umgezogen. Sie erreichen die Kfz-Zulassungsstelle seit dem 20. Januar 2017 am neuen Standort, In den Sieben Stücken 7 A.“

Vor zweieinhalb Jahren gab die Zulassungsstelle ihren Sitz am Schützenplatz auf und zog vorübergehend nach Groß Buchholz. Das alte Gebäude am Schützenplatz wurde abgerissen, an seiner Stelle errichtete die Stadt das neue Verwaltungszentrum. Anfang Juni zog die Kfz-Behörde zurück zum Schützenplatz ins neue Gebäude.

Der HAZ-Leser verließ sich auf seine Bestätigungsmail, fuhr am Dienstag zu seinem Termin nach Groß Buchholz und stand vor verschlossenen Türen. „Das war ein kapitaler Fehler der Behörde“, meint der Leser. Zwar habe er seine Angelegenheiten tatsächlich noch am selben Tag in der Zulassungsstelle am Schützenplatz erledigen können, doch wünschte er sich mehr Entgegenkommen, etwa einen Wegfall der Kosten für die Zulassung. Aber da habe das Amt nicht mitmachen wollen.

Stadt: Vereinzelt fahren Kunden zur alten Adresse

Die Stadt betont, dass sie ihre Kunden frühzeitig auf den Umzug der Kfz-Behörde zurück zum Schützenplatz hingewiesen habe. „Um einen Termin buchen zu können, wurde den Kunden auf der Website dreimal ein Hinweis angezeigt, bis überhaupt zur Buchung durchgeklickt werden konnte“, sagt Stadtsprecher Möller. Dennoch räumt er ein, dass Kunden vereinzelt noch immer zum alten Dienstgebäude fahren. Aber das habe nach Ansicht der Stadt eher mit Google zu tun.

Lange Wartezeiten auf Termin

Ein weiteres Problem bei der Zulassungsstelle sind die langen Wartezeiten. Derzeit ist der frühestmögliche Termin in rund zweieinhalb Wochen (12 Werktagen) zu haben. Der Terminvorlauf sei „länger als üblich“, sagt Stadtsprecher Möller. Das habe auch mit dem Umzug zu tun. Jetzt versucht die Behörde, mit der Vergabe von täglich zwischen 20 und 30 zusätzlichen Terminen den Andrang zu bewältigen. „Die lange Wartezeit ist ein Ärgernis“, meint ein HAZ-Leser. Schließlich sei es immer noch üblich, bei einem Autokaufvertrag für die Ummeldung eine Woche einzuplanen. „Diese gängige Praxis ist derzeit nicht einzuhalten“, sagt der Leser.

Von Andreas Schinkel

Hannover Die tägliche Hannover-Glosse - „Lüttje Lage“: Die Party-Docs

So bemerkenswert kann das Leben in Hannover sein: In der täglichen Glosse „Lüttje Lage“ erzählen HAZ-Autoren von den skurrilen, absurden und lustigen Erlebnissen des Alltags. Heute: Die Party-Docs

20.06.2019

Der Zoo Hannover hat Handlungsbedarf bei der Gastronomie, weil dieser Bereich rote Zahlen schreibt. Das Restaurant in Meyers Hof wird nach den Sommerferien renoviert und schließt dafür bis Oktober.

23.06.2019

1750 Musiker konzertieren an 43 Standorten in der Innenstadt: Die Fête 2019 wird „ein fêtes Ding“, kündigen die Veranstalter an.

20.06.2019