Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Neuer Marstallplatz ist preisgekrönt
Nachrichten Hannover Neuer Marstallplatz ist preisgekrönt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 06.09.2019
Ausgezeichnet mit dem BDA-Preis 2019: Der umgestaltete Marstallplatz in Hannover. Quelle: Conrad von Meding
Anzeige
Hannover

In Hannovers Bevölkerung ist die Bebauung von Innenstadtplätzen ein umstrittenes Thema. Die Architektenschaft dagegen setzt ein klares Signal: Die Jury des ältesten Architekturpreises Niedersachsens (BDA-Preis) hat die Neukonzeption des Marstallplatzes preisgekrönt, der neue Klagesmarkt erhielt immerhin eine Belobigung. Ausgezeichnet wurde auch der Neubau des Landtags-Plenarsaals. Stadtbaurat Uwe Bodemann ist zufrieden: Wenn zwei von fünf landesweiten Architekturpreisen nach Hannover gingen, dann könne es „um die Stadtbauqualität hier nicht ganz schlecht bestellt sein“, sagt er.

Neuer Marstall erringt ersten Platz beim BDA-Preis 2019

Am Marstall und auf dem Klagesmarkt sind nach langer Kontroverse um die Erneuerung der Innenstadt zwei ehemals als Parkplätze genutzte Flächen neu gestaltet worden. Dabei sind Wohnungen, Büros, Gewerberäume, Gastronomie und im Fall des Klagesmarkts auch eine Kita entstanden. Matthias Rüger, der Landesvorsitzende des Bunds Deutscher Architekten (BDA), sagte in seiner Eröffnungsrede, dass sich die Kriterien für „gute Architektur“ verschoben hätten. Es gehe zwar weiterhin darum, funktionale, wirtschaftliche, aber auch soziale Qualitäten zu schaffen – doch heute spiele zunehmend auch klimagerechtes Bauen eine Rolle. Das sei „weit mehr, als Gebäude in Wärmedämmung einzupacken“. Es gehe darum, Städte weiterzubauen, ohne immer neue Flächen zu versiegeln – indem man eben auch in den Innenstädten nachverdichtet.

„Öffentlichkeit erobert Platz zurück“

Die Neubebauung am Klagesmarkt kommt trotz Gliederungsversuchen etwas schwerfällig daher – beim BDA-Preis erhielt sie eine Belobigung. Quelle: Nancy Heusel (Archiv)

Beim Marstall ist das tatsächlich noch etwas besser gelungen als am Klagesmarkt. Anstatt einen großen Baublock zu platzieren, wie er am Klagesmarkt trotz Gliederungsversuchen etwas schwerfällig daherkommt, sind am Marstall zwei Solitärgebäude an den Platzrändern errichtet worden. Die Flächen dazwischen sind mit runden Baum- und Grünscheiben gegliedert, am Platz zur Schmiedestraße ist ein farblich leuchtender Brunnen installiert. Den Bürgern und der Stadt als Bauherrin sei die „Rückeroberung der Öffentlichkeit auf der Fläche einer vormals unternutzten Stellplatzanlage“ gelungen, urteilte die Jury. Ob das auch nachts gilt, wenn Junkies und Prostituierte aus dem nahen Rotlichtmilieu dort überhand nehmen, wird sich in den kommenden Jahren zeigen – die Polizei interveniert derzeit relativ konsequent.

Insgesamt fünf erste Plätze beim BDA-Preis 2019

Ebenfalls mit einem ersten Preis ausgezeichnet: Der Plenarsaal des Niedersächsischen Landtags mit dem historischen Portikus. Quelle: Conrad von Meding

Mehr als 300 Gäste feierten im Sprengel-Museum die Verleihung des BDA-Preises, der seit 1976 alle vier Jahre vergeben wird. Dabei waren auch Landtagspräsidentin Gabriele Andretta und Finanzminister Reinhold Hilbers. Die Preise für den Marstall heimsten die Landschaftsarchitekten Loidl (Berlin) für den Platz sowie die Architekten Pape+Pape und BKSP (Hannover) für die Gebäude ein. Für den Neubau des Landtag-Plenarsaals erhielt das Büro Blocher Partners (Stuttgart) einen weiteren ersten Preis, das Büro Pfitzner-Moorkens (Hannover) für die Aula und Mehrzweckhalle des Regions-Berufsbildungszentrums in Neustadt. Die Jury lobte die Akustik des Neubaus und dass er sehr flexibel nutzbar sei: von Klassenräumen bis zu Abschlussbällen.

Zwei weitere erste Plätze gingen in die Kreise Diepholz und Osnabrück. Auszeichnungen erhielten in Hannover außer dem Klagesmarkt (diverse Architekten) das Förderzentrum der Region am Kinderkrankenhaus Auf der Bult (Architekten: Ahrens & Grabenhorst) sowie das neue Wohnhaus von Gundlach am Altenbekener Damm (Architekten: Gruppeomp).

Lesen Sie auch diese Texte:

Kommentar: Ist die Millionen-Sanierung des Marstalls schon gescheitert?

Fotostrecke: Der neue Brunnen am Marstall leuchtet bunt

Von Conrad von Meding

Fans von Herbert Grönemeyer pilgerten am heutigen Freitag in Scharen nach Hannover: Am Abend tritt der Sänger in der HDI-Arena auf und beschließt damit einen Konzertsommer der Superlative an der Leine.

06.09.2019

Mitten auf dem Kröpcke geht es am Sonnabend um die großen Fragen der Stadt: Beim HAZ-Hannover-Quiz treten Schützen, Bäcker und Feuerwehrleute bei einem Wissenswettbewerb an und feiern mit den HAZ-Lesern gemeinsam 70 Jahre HAZ.

06.09.2019

Bei einem missglückten Überholmanöver auf der A2 prallt ein Motorradfahrer bei Langenhagen auf ein Auto. Der 61-Jährige wird schwer verletzt und kommt ins Krankenhaus.

06.09.2019