Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Belit Onays erster Arbeitstag im Rathaus hat begonnen
Nachrichten Hannover Belit Onays erster Arbeitstag im Rathaus hat begonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 22.11.2019
Antritt zum Dienst: Oberbürgermeister Belit Onay kommt an seinem ersten Arbeitstag ins Neue Rathaus. Quelle: Moritz Frankenberg
Anzeige
Hannover

Dunkler Mantel, schwarzer Rucksack, Wollmütze auf dem Kopf – so erschien Hannovers neuer Oberbürgermeister am Freitagmorgen zu seinem ersten Arbeitstag im Rathaus. Der 38-Jährige wurde am Eingang vom Pförtner begrüßt. Danach ging der 38-Jährige zum Wahlleiter der Landeshauptstadt, um dort schriftlich zu hinterlegen, dass er die Wahl annimmt – das war der Moment, in dem Onay de facto ins Amt kam.

Als nächstes bezog Onay sein Büro im ersten Stock des Neuen Rathauses. Am Mittag wurde der Grüne in einer kleinen Zeremonie in sein Amt eingeführt. Im Beisein der Dezernenten, der Ersten Stadträtin Sabine Tegtmeyer-Dette, der Ratsfraktionsvorsitzenden und weiterer Gäste bekam Onay in der Ratsstube von Bürgermeister Thomas Hermann die goldene Amtskette umgehängt – die Zeremonie hat eher symbolischen Charakter.

In der kommenden Woche wird Onay noch vom Ratsvorsitzenden vereidigt.

Lesen Sie auch: Das ist die Amtskette des Oberbürgermeisters

Die CDU-Fraktion im Rat gehörte am Freitagmorgen zu den ersten Gratulanten. „Die vielfältigen Aufgaben des Oberbürgermeisters erfordern eine große Portion Tatkraft, Mut und Entschlossenheit“, sagte der Fraktionsvorsitzende Jens Seidel. „Die CDU-Ratsfraktion wünscht dem neuen Oberbürgermeister Onay einen guten Amtseinstieg“.

Seidel gab dem neuen Verwaltungschef gleich Erwartungen mit auf den Weg: „dass er die großen Probleme unserer Stadt schnell anpackt, wie etwa den mangelhaften Wohnungsbau, das Wirrwarr im Baudezernat und den Investitionsstau im Rahmen des ausufernden Investitionsmemorandums“.

Der 38 Jahre alte bisherige Landtagsabgeordnete der Grünen hatte sich vor knapp zwei Wochen in einer Stichwahl gegen den CDU-Kandidaten Eckhard Scholz durchgesetzt. Die Wahl war durch den Rückzug von Stefan Schostok vom Amt im Zuge der Rathausaffäre nötig geworden. Die SPD stellt damit erstmals nach mehr als 70 Jahren nicht mehr den Oberbürgermeister in Hannover.

Lesen Sie auch

Von Karl Doeleke

Die NPD will am Sonnabend in Hannover demonstrieren. Noch läuft die Auseinandersetzung, ob der Aufmarsch stattfinden darf oder nicht. In Deutschland gilt das Recht der Versammlungsfreiheit – wieso darf die Polizei dennoch eine Demo verbieten? Die HAZ gibt einen Überblick.

22.11.2019

Keine Raketen, keine Einwegbecher: Der Veranstalter Eichels-Event will Müll vermeiden – und startet am Neujahrstag zusätzlich eine Aufräumaktion.

22.11.2019

Jetzt wird die Zeit knapp: Der Abfallwirtschaftsausschuss der Region Hannover hat die eigentlich vorgesehene Entscheidung über den drastischen Anstieg der Müllgebühren verschoben. Die Politiker brauchen mehr Zeit, um die Unterlagen zu studieren.

22.11.2019