Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Tritte gegen den Kopf: Betrunkener wird schwer verletzt
Nachrichten Hannover Tritte gegen den Kopf: Betrunkener wird schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 09.04.2020
Im Hauptbahnhof Hannover und im näheren Umfeld kommt es immer wieder zu Gewaltverbrechen. Quelle: Christian Elsner (Archiv)
Anzeige
Hannover

Ein 30-jähriger Mann hat am frühen Donnerstagmorgen am Hauptbahnhof Hannover unter erheblichem Alkoholeinfluss einem ebenfalls stark alkoholisierten 36-Jährigen im Streit zu Boden gestoßen und ihm dann mehrfach gegen den Kopf und Oberkörper getreten. Laut Polizei wurde das am Boden liegende Opfer bei der Gewalttat schwer und möglicherweise sogar lebensgefährlich verletzt. Gegen den 30-jährigen Täter wird nun wegen versuchter Tötung ermittelt.

Täter flieht: Zeugen alarmieren die Polizei

Nach bisherigen Erkenntnissen waren die beiden betrunkenen Männer gegen 1 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache in Streit geraten. Nach seiner Gewalttat flüchtete der 30-jährige Täter zunächst. Die von Zeugen alarmierte Polizei konnte ihn jedoch in der Nähe des Tatorts kurze Zeit später festnehmen. Der schwer verletzte 36-Jährige wurde von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefährliche Verletzungen können laut Polizei nicht ausgeschlossen werden.

Anzeige

Staatsanwaltschaft ermittelt wegen versuchter Tötung

Für den festgenommenen Täter ordnete die Staatsanwaltschaft eine Blutprobe an. Aufgrund der erheblichen Gewalteinwirkung gehen die Ermittler von einem versuchten Tötungsdelikt aus. Es wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der 36-jährige Täter soll am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden.

Lesen Sie auch:

Von Ingo Rodriguez