Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Berggarten zeigt Humboldt und andere Pflanzenjäger
Nachrichten Hannover Berggarten zeigt Humboldt und andere Pflanzenjäger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:29 07.06.2019
Der Berggarten zeigt Pflanzen und ihre Entdecker. Botaniker Boris Schlumpberger hat die Ausstellung mitentwickelt. Quelle: Samantha Franson
Hannover

Fuchsie, Usambaraveilchen und Rhododendron: Viele Pflanzen und Blumen, die heute als heimisch gelten, stammen ursprünglich aus entlegenen Weltregionen. Entdecker und Glücksritter brachten sie auf abenteuerlichen Wegen nach Europa. „Diesen Pflanzenjägern verdanken wir es, dass es botanische Gärten gibt“, betont Anke Seegert, stellvertretende Direktorin der Herrenhäuser Gärten. Der Berggarten stellt einige dieser Botaniker jetzt in der Ausstellung „Forscher, Sammler, Pflanzenjäger – unterwegs mit Humboldt & Co.“ vor. Wie gefährlich die Jagd nach dem „grünen Gold“ war, zeigt allein schon die Geschichte von Berthold Seemann. Der Naturforscher gab der bereits zuvor entdeckten Menschenfressertomate von den Fidschi-Inseln ihren Namen. Er beobachtete, dass Stämme, die damals noch kannibalisch gelebt haben sollen, die Pflanze neben den Hütten mit Gefangenen anbauten. „Die Früchte wurden zu Menschenfleisch gereicht und sollten es bekömmlicher machen“, sagt Boris Schlumpberger, Botaniker der Herrenhäuser Gärten.

Ausstellung ist bis zum 31. Juli zu sehen

Auch Hermann Wendland, Hofgärtner in den Herrenhäuser Gärten, taucht in der Ausstellung auf. In Costa Rica entdeckte er die Flamingoblume oder Anthurie und führte sie in Deutschland ein. „Eine bis heute beliebte Zimmerpflanze“, meint Schlumpberger, der das Projekt des Verbands Botanischer Gärten mitentwickelt hat. Wendland hat vor allem durch geschickte Vernetzung mit Sammlern und Forschern den Bestand in Hannover beträchtlich erweitert.

Nachzulesen sind diese Geschichten nun vom 8. Juni bis 31. Juli von 9 bis 20 Uhr mitten im Berggarten. Die Hintergründe der Pflanzenjagd und die einzelnen Biografien sind jeweils passend bei den entdeckten Pflanzen platziert. Eine Broschüre zur Ausstellung ist in den Shops der Herrenhäuser Gärten erhältlich.

Von Bärbel Hilbig

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Mit Ecken und Kanten, aber christlich-konservativer Grundüberzeugung“: Der langjährige Ratsherr und Kreisverbandschef Ulrich Reymann ist kurz nach seiner Ehefrau gestorben.

10.06.2019

An der Haltestelle Herrenhäuser Gärten ist am Freitagnachmittag ein Radfahrer gegen eine Stadtbahn der Linie 4 geprallt – der Mann wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass er wenig später starb. Die Strecke war drei Stunden lang gesperrt.

08.06.2019

Die Freie Szene in Hannover kritisiert, dass die Stadt im Kulturbereich mit einem „Sparhaushalt“ plant. Wenn die Stadt es ernst mit ihrer Bewerbung um die Kulturhauptstadt 2025 meint, dann muss sie auch die Kultur vor Ort einbinden, kommentiert HAZ-Autorin Jutta Rinas.

07.06.2019