Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Kuchenschneiden mit der Kettensäge: Drei Chefinnen feiern Jubiläum im Südstadt-Baumarkt
Nachrichten Hannover Kuchenschneiden mit der Kettensäge: Drei Chefinnen feiern Jubiläum im Südstadt-Baumarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:09 31.08.2019
Himmler-Hagebau-Seniorchefin Roswita Nagel mit Töchtern Melanie Dargatz (li.) und Nadine Hummer. Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Baumarkt – das ist allem Wandel zum Trotz immer noch ein stückweit gefühlte Männerdomäne. Aber nicht in der Chefetage: Beim Himmler-Hagebau in der Südstadt geben drei Frauen den Ton an. Seniorchefin Roswita Nagel (71) ist schon seit 45 Jahren dabei, Tochter Nadine Hummer (44) seit zwölf Jahren, Tochter Melanie Dargatz (40) seit neun. „Man wächst eben von kleinauf rein“, sagt Hummer. „Die sind schon als Kleinkinder durchs Lager gesprungen“, sagt Nagel.

Himmler-Baumarkt in Hannovers Südstadt vor 100 Jahren an der Hildesheimer Straße gegründet

Eine vier Quadratmeter große Torte zum Baumarktgeburtstag. Quelle: Tim Schaarschmidt

Für die meisten Neukunden ist der große Baumarkt am Südbahnhof einfach ein Hagebaumarkt, so wie andere Baumärkte Obi oder Hornbach heißen. Für alte Südstädter dagegen ist es „der Himmler“. Zum 1. September 1919 gründete Wilhelm Himmler an der Hildesheimer Straße 24 neben dem Regionshaus sein Baugeschäft, das er bis nach dem Krieg führte. Bis zur jüngsten Fassadensanierung war der Himmler-Schriftzug noch zu sehen, jetzt residiert das Weingeschäft Vineyard in dem Gebäude.

„Der Name Himmler ist gut etabliert“

1972 übernahm Alfred Bodenstedt das Baugeschäft Himmler, er hatte als Azubi angefangen und sich hochgearbeitet. Seine Tochter Roswita Nagel ist die heutige Seniorchefin, ihr Mann Wolfgang Nagel starb 2015. Hat die Familie je ernsthaft über Namensänderungen nachgedacht? „Himmler ist gut etabliert bei unseren Kunden“, sagt Nagel – für eine Namensänderung habe es nie einen Grund gegeben.

  Quelle: Tim Schaarschmidt

Neubau auf dem Südbahnhof-Gelände ließ lange auf sich warten

Dafür hat sich sonst viel geändert. In den Neunzigerjahren wurde der 2500 Quadratmeter große Baumarkt auf dem alten Südbahnhof-Gelände zu klein, doch wegen Investorenärger verzögerte sich der Aufbau des neuen Baumarkts immer wieder. Zwischenzeitlich richtete das Ehepaar Nagel direkt hinter der Stadtgrenze in Sehnde-Höver einen großen Baustoffhandel ein. „Das Gelände am Südbahnhof war einfach zu klein“, sagt Nagel, „und die ewigen Verzögerungen waren irgendwann nicht mehr hinnehmbar.“ 2012 gelang dann doch noch der Aufbau des neuen, 10.000 Quadratmeter großen Baumarkts im neuen Fachmarktzentrum am Südbahnhof.

Eine vier Quadratmeter große Torte zum Baumarktgeburtstag

Geburtstagskuchen zum 100.: Zahlreiche Gäste ließen sich im Himmler-Hagebaumarkt bewirten. Quelle: Tim Schaarschmidt

Am Sonnabend schnitten die drei Chefinnen eine zwei mal zwei Meter große Torte an – etliche Dutzend Kunden hatten an einer langen Tafel Platz genommen und feierten den runden Geburtstag. Die Kundenbindung sei großartig, sagt Dargatz. Kürzlich etwa habe ein Kunde ein Paket mit Heftklammern mit dem Aufdruck Wilhelm Himmler aus den Fünfzigerjahren geschickt. Es war beim Aufräumen aufgefallen, sagt Hummer: „ ,Ich kannte ihren Opa noch’, schrieb der Kunde, und er fand, dass es in unser Geschäft gehört“.

Baumarkt mit Bastlerwerkstatt

Neu und bundesweit erstmalig: Die Selbermachwerkstatt Hageworks im Himmler Hagebau am Südbahnhof. Hier die drei Chefinnen Roswita Nagel mit Töchtern Melanie Dargatz (li.) und Nadine Hummer. Quelle: Tim Schaarschmidt

Um neue Ideen sind die drei Chefinnen nie verlegen. Ganz frisch in diesem Sommer ist eine Selbermachwerkstatt eingerichtet worden, die „Hageworks“. Kunden können sie mieten für ihre Holzbauprojekte. „Und sie sind sehr kreativ“, sagt Hummer. Sportgeräte seien darin schon entstanden und ein Tisch restauriert worden. Der Himmler-Markt ist dabei mal wieder ganz vorne: Es ist der erste Hageworks in der Baumarktkette bundesweit.

Von Conrad von Meding

Bei der Sneaker-Messe „Mesh & Laces“ drängen die Besucher an tausenden von Schuhen vorbei. 30 Anbieter sind bei der zweiten Auflage der Messe vor Ort – und hunderte Sneaker-Fans sorgen für Andrang an den Ständen.

31.08.2019

Zum zwölften Mal hat der Lions-Club Hannover-Leibniz seine Drachenbootregatta auf dem Maschsee ausgetragen. Dank vieler Unterstützer kam ein stattlicher Betrag für Bildungsprojekte zusammen.

31.08.2019

Aufgrund eines Schadens an einer Oberleitung standen die Stadtbahnen der Linie 1 in Richtung Langenhagen am Sonnabend für rund fünf Stunden still. Als Schienenersatzverkehr setzte die Üstra Busse ein.

31.08.2019