Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Historisches Museum lockt mit Physik
Nachrichten Hannover Historisches Museum lockt mit Physik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 21.05.2017
Von Frank Winternheimer
Quelle: Philipp von Ditfurth
Anzeige
Hannover

Da hat sich das Historische Museum etwas vorgenommen. Es gibt ja nun wirklich einfachere Aufgaben, als Gravitationswellen zu erklären. Aber Benjamin Knispel vom Albert-Einstein-Institut erledigt das beim Internationalen Museumstag gekonnt anhand von Modellen und mit ebenso einfachen wie anschaulichen Worten. Die Besucher die an diesem Tag gratis ins Museum dürfen - wie in einigen anderen teilnehmenden Museen auch -, sind sehr interessiert. Schließlich findet ein nicht unbedeutender Teil dieser Forschung in der Region Hannover statt. Der Wellendetektor GEO600 steht in Ruthe bei Sarstedt.

„Man kann natürlich nicht alles erklären“, sagt Knispel, „aber wenn man es stark vereinfacht und mit Beispielen arbeitet, die die Menschen aus ihrem Alltag kennen, dann können wir das schon verständlich machen.“ Führungen und Vorträge ergänzen den Museumstag, der für viele Besucher ein Schnuppertag ist.

Anzeige

Für das Historische Museum ist es eine Gelegenheit, auf die Veränderungen hinzuweisen, die mit der demnächst beginnenden Neugestaltung der Dauerausstellung in den oberen Etagen einhergehen. Bis zum Herbst 2019 werden die oberen Stockwerke geschlossen sein.

uj

21.05.2017
Hannover Verstorbener Buchhändler - Nachruf auf Martin Schmorl
21.05.2017
24.05.2017