Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Klimaanlage ausgefallen: Fahrgäste müssen Intercity verlassen und umsteigen
Nachrichten Hannover Klimaanlage ausgefallen: Fahrgäste müssen Intercity verlassen und umsteigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:17 24.07.2019
In Hannover mussten Fahrgäste im Hauptbahnhof einen Intercity verlassen und umsteigen. Quelle: Michael Heck (Archiv)
Anzeige
Hannover

Endstation Hauptbahnhof: In einem Intercity der Deutschen Bahn ist am Mittwochabend kurz vor der Ankunft in Hannover die Klimaanlage ausgefallen. Die Fahrgäste mussten den Zug daraufhin wegen unerträglicher Temperaturen in einigen Abteilen verlassen und umsteigen. Das hat jetzt auf Nachfrage die Deutsche Bahn bestätigt. Demnach war der Intercity mit der Zugnummer 147 um 17.27 Uhr aus Amsterdam im Hauptbahnhof Hannover angekommen und wurde vor der Weiterfahrt nach Berlin wegen eines Teilausfalls der Klimaanlage wegen notwendiger Reparaturarbeiten vorerst aus dem Verkehr gezogen. „Der Zug ist im Bahnhof geblieben. Die Fahrgäste konnten ihre Fahrt mit nachfolgenden Intercitys fortsetzen“, sagte ein Bahnsprecher. Im Fahrplan sei es deswegen zu einer rund 60-minütigen Verspätung gekommen, bevor die Ersatzverbindungen die jeweiligen Fahrziele erreichen konnten.

Klimageräte fallen bei extremer Hitze gelegentlich aus

Klimaanlagen, die ausfallen oder nicht richtig funktionieren, kommen bei der Deutschen Bahn immer mal wieder vor. Das bestätigte der Bahnsprecher. „Die Klimaanlagen können Temperaturen bis zu 34 Grad kompensieren“, sagte er angesichts wiederkehrenden Probleme mit Klimaanlagen in Zügen der Deutschen Bahn während der derzeitigen Hitzewelle. Im Sommer 2010 waren deshalb in einem ICE schon einmal Temperaturen von mehr als 50 Grad gemessen worden. Seitdem werde Notwasser in den Zügen eingelagert, sagte der Bahnsprecher. Wenn die Technik in einzelnen Waggons versage, würden die Gäste umgesetzt – oder sie müssten im schlimmsten Fall den nächsten Zug nehmen. „Bei rund 4000 Klimaanlagen im laufenden Betrieb muss man damit rechnen, dass gelegentlich einige der Geräte wegen der Hitze ausfallen“, sagte der Sprecher.

Schon im Vorjahr Folge einer Hitzewelle: Nach dem Ausfall einer Klimaanlage in einem Zug lädt ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn am Hauptbahnhof Hannover Mineralwasser ein. Quelle: HAZ (Archiv)

Von Ingo Rodriguez

Das Modelleisenbahngeschäft Train & Play hat eine Mieterhöhung um fast 60 Prozent erhalten. Jetzt verlässt es den Aegi und zieht an den Stadtrand um.

25.07.2019

Die Johanniter-Stauhelfer aus Hannover nehmen derzeit mehr Wasserflaschen als sonst mit zu ihren Einsätzen. Mediziner der MHH empfehlen mindestens drei Liter Flüssigkeit pro Tag – doch viele Autofahrer unterschätzen die Hitze.

24.07.2019

Die israelfeindlichen Parolen auf den Wahlplakaten der Partei „Die Rechte“ fallen unter die freie Meinungsäußerung. Zu dieser Auffassung kommt die Staatsanwaltschaft Hannover, die ihre Ermittlungen wegen Volksverhetzung nach zwei Monaten eingestellt hat.

24.07.2019