Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Ihme-Zentrum: Muss der neue Eigentümer Millionen für die Reparatur zahlen?
Nachrichten Hannover Ihme-Zentrum: Muss der neue Eigentümer Millionen für die Reparatur zahlen?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 26.08.2019
Muss er für die Schäden der Vorgänger zahlen? Der Finanzinvestor Lars Windhorst. Quelle: Moritz Frankenberg (Montage)
Anzeige
Hannover

Erzielt ein Wohneigentümerpaar aus dem Ihme-Zentrum einen Justizerfolg gegen den multinationalen Finanzinvestor Lars Windhorst? Derzeit wird am hannoverschen Amtsgericht eine drei Jahre alte Klage verhandelt, die eigentlich gegen Windhorsts Vorgängerin, die Berliner Firma Intown, gerichtet war. Darin will das Paar erzwingen, dass der Eigentümer der Sockelgeschosse für die Wiederherstellung der teils ruinösen Bausubstanz bezahlt. Klägerin Heike Schnell und ihr Mann Jürgen Oppermann sind nach einer Güteverhandlung zuversichtlich, dass sie im Grundsatz recht bekommen. Das Urteil soll am 5. Dezember verkündet werden.

Bauschäden im Ihme-Zentrum immer größer

„Seit dem Beginn der Abrissarbeiten vor mehr als zehn Jahren läuft das Wasser durch die Etagen, der Beton wäscht aus, der Bewehrungsstahl fängt an zu rosten“, sagt Oppermann, der zugleich Verwaltungsratsvertreter im Haus ist. Die Klage richtet sich formal gegen die gesamte Wohnungseigentümergemeinschaft – sie soll die Sockelgeschosse wieder herrichten, weil die wechselnden Investoren es nicht tun. Zahlen allerdings müsste, weil es sich ausschließlich um Gewerbeareale handelt, die Teileigentümerin Projekt Ihme-Zentrum Hannover, die in diesem Jahr von Finanzinvestor Windhorst gekauft wurde.

Klage auf 51,6 Millionen Euro

Insgesamt lautet die Klage auf 51,6 Millionen Euro. „Ich will es aber nicht eskalieren lassen“, sagt Oppermann. Er sei auch zu einem Vergleich bereit. „Zahlen müssen die ja sowieso – aber ich will das Geld gerne auf einem Konto der Eigentümergemeinschaft haben, bevor auch dieser Investor wieder weg ist.“ Ob Richterin Dagmar Frost wirklich vollständig zu Gunsten der Wohnungseigentümer entscheidet, ist unklar. Auf jeden Fall könnte ein Urteil weitere Bewegung in die Sanierung bringen. Aktuell ist die Fassade zur Blumenauer Straße dran, wegen Planungsfehlern der Vorgänger dauert aber alles mal wieder länger.

Lesen Sie auch diese Artikel:

März 2019: Lars Windhorst sagt, was er mit dem Ihme-Zentrum will

Juni 2019: Das Ihme-Zentrum ist verkauft

Juni 2019: Neuer Manager des Ihme-Zentrums erklärt: So geht es jetzt weiter

Von Conrad von Meding

Einige Schulen in der Region Hannover geben diesen Montag bereits hitzefrei. Die meisten Schulleiter warten jedoch ab.

26.08.2019

Die erneute Hitzewelle lockt die Stadtbewohner allerorten ins Freie. Dabei gibt es allerhand zu erleben: Hier finden Sie Tipps für die schönsten Biergärten, Grillplätze, Badeseen und mehr. 

26.08.2019

Früher war Oberbürgermeister Stefan Schostok omnipräsent. Doch seit seiner Versetzung in den Ruhestand zeigt sich der frühere OB kaum noch. Er liest Akten und bereitet sich intensiv auf einen Prozess vor – und er überrascht mit einem Auftritt auf dem Maschseefest.

26.08.2019