Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Ikea unterstützt Vereine in der Region Hannover mit 17100 Euro
Nachrichten Hannover Ikea unterstützt Vereine in der Region Hannover mit 17100 Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 16.02.2019
Ikea unterstützt 14 Vereine mit 17100 Euro und Sachpreisen. Am Mittwoch wurden die Spenden in Großburgwedel übergeben. Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

In der Vorweihnachtszeit wurden in den Einrichtungshäusern Ikea Großburgwedel und Ikea Expo-Park erneut reichlich Weihnachtsbäume verkauft. Für jeden verkauften Baum wollte Ikea jeweils drei Euro für soziale Zwecke im Bereich Kinder und Jugend spenden. Und so kamen bei 5568 Bäumen genau 16704 Euro zusammen. „Wir haben den Betrag nun auf 17100 Euro aufgerundet und verteilen diesen an insgesamt 14 Vereine“, erklärte am Mittwoch Katrin Franke, Einrichtungshaus-Chefin des Ikea Großburgwedel, die gemeinsam mit Dietmar Weitze vom Ikea Expo-Park die Spenden übergab. „Wir freuen uns sehr, so tolle und wichtige Projekte in Hannover und der Region unterstützen zu können und Kinderträume verwirklichen zu können“, sagte Weitze.

Zu den unterstützten Vereinen gehören der Kinderschutzbund Burgdorf, der Kindern aus sozial schwierigen Verhältnissen mit Frühstück hilft, der Deutsche Rugby-Club und der Förderverein der Kita St. Thomas Oberricklingen. Die Grundschule Frielingen bekommt einen Zuschuss zu einem geplanten Bolzplatz. Das Kinderkrankenhaus auf der Bult erhält 2300 Euro für einen sogenannten Kängurustuhl. Mit diesem können Eltern und Frühchen besser Nähe und Kontakt aufbauen. Und zu den geförderten Vereinen gehört auch Business for Kids. Der Vorsitzender Joachim Wehrmann erklärte, dass er mit den 2000 Euro Spende weiterhin Schwimmkurse finanzieren möchte. „Im letzten Jahr sind etwa 90 Kinder in Deutschland ertrunken. Wir möchten etwas tun. Und haben daher schon 579 Kindern in zwei Jahren das Schwimmabzeichen Seepferdchen ermöglicht“, sagte Wehrmann. Die beiden Einrichtungshaus-Chefs dankten den Vereinen für ihr Engagement und kündigten beim gemeinsamen Frühstück an, auch in nächstem Jahr mit Spenden helfen zu wollen.

Von Jan Sedelies

Der Verdächtige, der im November 2018 im Drogenmilieu einen Mann nahe dem Hauptbahnhof Hannover erstochen haben soll, ist aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Laut Staatsanwaltschaft hat sich der dringende Tatverdacht bislang nicht erhärtet.

13.02.2019

Ein bislang unbekannter Mann hat am frühen Mittwochmorgen in Vahrenwald einen Taxifahrer angegriffen, seine Einnahmen erbeutet und ist anschließend geflüchtet.

13.02.2019

In Groß-Buchholz haben bislang unbekannte Täter schon wieder an einer Stadtbahnhaltestelle einen Fahrkartenautomaten der Üstra aufgesprengt und aus dem gewaltsam geöffneten Gerät die Geldkassette gestohlen.

13.02.2019