Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Stadt weckt mit Wettbewerb Lust auf Garten
Nachrichten Hannover Stadt weckt mit Wettbewerb Lust auf Garten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 03.05.2019
Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette und Karsten Nitschke von der Wohngenossenschaft Heimkehr haben den Wettbewerb eröffnet. Quelle: Katrin Kutter
Anzeige
Alle Stadtteile

 Früher trug er den sperrigen Namen „Innenhof- und Wohnumfeldwettbewerb“, mittlerweile heißt er „Gartenlust“ und findet unter diesem Motto zum fünften Mal statt – der städtische Wettbewerb, bei dem es um Blütenpracht, Gemüsebeete und Artenreichtum in grünen Oasen geht. Das Motto lautet „Willkommen in blühender Nachbarschaft“; das Preisgeld in unterschiedlichen Kategorien liegt dank Spender und Sponsoren bei insgesamt 5500 Euro.

Gesucht werden grüne Orte, die das Wohn- und Arbeitsumfeld verschönern, ökologisch wertvoll sind, vielfältige Nutzungen ermöglichen und Gartenspaß für viele Menschen bieten, heißt es in der Ausschreibung. „Mit dem aktuellen Motto soll die gesellschaftliche Bedeutung des Gartens im Vordergrund stehen“, sagte Hannovers Umweltdezernentin Sabine Tegtmeyer-Dette bei der Eröffnungsveranstaltung auf dem Gelände der Wohnungsgenossenschaft Heimkehr in Davenstedt.

Der Teilnehmerkreis ist weit gefasst – bewerben kann sich im Prinzip jeder, der irgendwo im Stadtgebiet ein Fleckchen Grünland besitzt und bewirtschaftet. Dazu gehören Vorgärten, Dachgärten, Innenhöfe, klassische Hausgärten, Schul- und Kitagärten und sogenannte Urban-Gardening-Flächen im öffentlichen Raum. Ausgenommen sind lediglich Kleingärten – nicht wegen Diskriminierung der Laubenpieper, sondern weil es für sie einen eigenen städtischen Wettbewerb gibt.

Die Bewerbungsfrist für die Gartenlust läuft bis zum 16. August. Bewerbungen sind formlos beim Fachbereich Umwelt und Stadtgrün per Mail an Gartenkultur@hannover-stadt.de oder per Antwortkarte aus der Wettbewerbsbroschüre möglich, die in Bürgerämtern, Freizeitheimen und Bibliotheken ausliegt. Weitere Informationen stehen unter www.hannover.de/gartenlust im Internet.

Von Bernd Haase

Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) geht vorzeitig in den Ruhestand. Das hat er am frühen Dienstagmorgen zunächst den führenden Köpfen der Stadtpolitik und anschließend in einer öffentlichen Rede mitgeteilt. Das bedeutet: Vermutlich im November werden die Hannoveraner einen neuen OB wählen.

12.08.2019

Was passiert, wenn der Staat jungen Leuten 120.000 Euro gibt – und sie einfach machen lässt? In Linden ist so das Platzprojekt entstanden, das jetzt fünf Jahre alt geworden ist. Ein Rundgang.

03.05.2019

In der Nordstadt von Hannover ist am Dienstagmorgen ein Wohnungsbrand am Engelbosteler Damm ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte mit drei Löschzügen an. Mehrere Bewohner mussten vom Dach gerettet werden. Unter den neun Verletzten sich auch zwei Feuerwehrleute.

30.04.2019