Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover „Mein Akku ist leer“: Schüler zeigen ihr eigenes Theaterstück
Nachrichten Hannover „Mein Akku ist leer“: Schüler zeigen ihr eigenes Theaterstück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:38 24.10.2019
Die Mädchengruppe des zweiten Stücks sucht den bösen Wissenschafter, der den Strom gestohlen hat. Quelle: Laura Ebeling
Anzeige
Sahlkamp

Wie lebt man ohne Feuerzeug, Waschmaschine und Dusche? Dieser Frage gingen zwölf Schüler jetzt ganz kunstvoll im Stadtteiltreff Sahlkamp nach. Bei ihrem rund 20-minütigen Theatermusical nahmen die Laienschauspieler ihre Klassenkameraden mit auf eine Reise zurück in die Steinzeit. Dabei kämpften sie gegen Säbelzahntiger, entzündeten Feuer mit der Hand und jagten Mammuts. Das Besondere: Die Viert- und Fünftklässler hatten sich sowohl die Handlung als auch den Text selbst erarbeitet. Unter der Anleitung von vier Theaterpädagogen hatten insgesamt 24 Schüler der Grundschule Hägewiesen und der Integrierten Gesamtschule (IGS) Vahrenheide-Sahlkamp in ihren Herbstferien überlegt, wie das Leben ohne Strom aussehen würde. Innerhalb von nur zwei Wochen stellten sie in Gruppen zwei verschiedene Stücke auf die Beine. Zu der Doppel-Premiere unter dem Titel „Mein Akku ist leer“ waren die vierten und die fünften Klassen der jeweiligen Schule in den Stadtteiltreff gekommen.

Die Gruppe "Akku-Workshop" stellte sich ein Leben ohne Strom, wie in der Steinzeit vor. Quelle: Laura Ebeling

Unterschiedliche Ansätze

Während sich die Gruppe Akku-Workshop mit einer Zeitreise in die Steinzeit ein Leben ohne Strom vorstellte, spielte die Gruppe Stromfreunde ebenfalls durch, wie es wäre, wenn der Strom plötzlich gestohlen werden würde. Dabei wollte ein böser Wissenschaftler mittels einer Maschine und Strom die Weltherrschaft an sich reißen. Das verhinderten allerdings tapfere Mädchen und ein Roboter. Beide Gruppen untermalten ihre Auftritte mit Musik, Tanz, Soundeffekten sowie Requisiten – und bekamen für ihre Gesamtpräsentation im Anschluss viel Applaus von ihren Mitschülern.

Dabei jagte die Gruppe "Akku-Workshop" Mammuts. Quelle: Laura Ebeling

Spaß steht an erster Steller

Doch beim Projekt des Stadtteiltreffs Sahlkamp ging es nicht nur um Theater. „Die Kinder lernen auch Gruppengemeinschaft und soziale Kompetenzen“, sagte Fiona Linne, freie Theaterpädagogin. Neben den Proben wurden auch Ausflüge in ein Wasserwerk, zum Stadtteilbauernhof und in ein Theater unternommen. Vor allem ging es aber um eins: Spaß. „Man darf nicht vergessen, dass es die Herbstferien der Kinder waren. Also ist es wichtig, dass sie ganz viel Spaß haben“, ergänzte Tom Martens, ebenfalls freier Theaterpädagoge.

Die 24 Schauspieler bekamen großen Applaus von ihren Mitschülern. Quelle: Laura Ebeling

Projekt wird mit 20.000 Euro gefördert

Doch laut Hajo Arnds, Leiter des Stadtteiltreffs Sahlkamp, war es gar nicht so einfach, genügend Anmeldungen für das Projekt zu bekommen. „Wir sind im Vorfeld an die Schulen gegangen und haben einen Theaterworkshop angeboten“, sagte er. Bereits in den Osterferien hatten andere Schüler unter dem gleichen Titel ebenfalls zwei Stücke erarbeitet. Es sei großartig, wie unterschiedlich Kinder dieses Thema betrachten, fand Arnds, der seit Jahren Theaterprojekte im Stadtteiltreff anbietet. Das Projekt wurde zum dritten Mal mit 20.000 Euro von der Bundesvereinigung Kultureller Jugendbildung (BKJ) gefördert. Ob er das Theaterprojekt im nächsten Jahr wieder anbietet, darüber ist sich der Leiter des Treffs unschlüssig. „Es ist schon sehr aufwendig für uns“, betonte er.

Lesen Sie auch:

Stadtteiltreff Sahlkamp feiert runden Geburtstag

Schüler der IGS gestalten Mülleimer an Linie 2 bunt

Stadtteilbauernhof fördert sprachbedürftige Kinder aus der Grundschule Hägewiesen

IGS-Schüler gestalten Graffiti gegen Diskriminierung und Vorurteile

Von Laura Ebeling

Bei einem Unfall auf der Landesstraße 460 bei Springe-Gestorf ist am Donnerstagabend ein 42-Jähriger ums Leben gekommen. Ein zweiter Insasse des VW Golf erlitt schwere Verletzungen. Nach Angaben der Polizei war das Auto gegen einen Baum geprallt.

25.10.2019

Kurz vor der Oberbürgermeisterwahl hat die SPD im Rat eine aktuelle Stunde zum Thema Wohnungsbau in Hannover beantragt – und damit den Wahlkampf in die Ratsversammlung getragen. Die Debatte hielt ein paar Überraschungen bereit.

24.10.2019

Das Ehepaar Kollosky aus Hannover ist Stammgast auf Fuerteventura – in diesem Jahr wollten die beiden dort sogar ihre Silberhochzeit feiern. Doch nach der Ankunft geht der Veranstalter Thomas Cook in die Insolvenz, und die Hotelmanager wollen Bares. Die Söhne der Familie, von Vater Karsten als Überraschungsgäste eingeplant, kommen dort nie an.

24.10.2019