Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Narren entreißen Weil die Macht in der Staatskanzlei
Nachrichten Hannover Narren entreißen Weil die Macht in der Staatskanzlei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 24.02.2020
Stephan Weil, Ministerpräsident von Niedersachsen, steht neben den Tanzmariechen Jasmin und Lisa bei deren Sturm der niedersächsischen Staatskanzlei durch die Lindener Narren. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
Anzeige
Hannover

Mit Torte, Tanzeinlagen und viel Trara haben am Rosenmontag rund 25 Narren die Staatskanzlei von Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) in Hannover gestürmt. Der Regierungschef gab freiwillig für ein paar Minuten die Macht ab, ließ sich unterhalten und und schunkelte gut gelaunt mit. Anschließend schnitt er die von den Narren mitgebrachte Torte an, die mit einem Tempo-130-Verkehrsschild dekoriert war. Weil hatte sich zuletzt - anders als früher - für ein Tempolimit auf Autobahnen ausgesprochen.

Stephan Weil (SPD), Ministerpräsident von Niedersachsen, schneidet eine Torte zum 130-Tempolimit auf Autobahnen beim Sturm der niedersächsischen Staatskanzlei durch die Lindener Narren an. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa

Anzeige

Wenig los am Rosenmontag

Auf Niedersachsens Straßen tat sich am Rosenmontag in Sachen Karneval dagegen eher wenig: Der landesweit größte Umzug, der Braunschweiger „Schoduvel“, war bereits am Sonntag bei viel Regen über die Bühne gegangen. In Osnabrück und Hannover zogen die Narren schon am Samstag durch die Straßen.

Lesen Sie auch

Von RND/lni

24.02.2020
24.02.2020