Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Kiez-Fest mündet im Wasserbad
Nachrichten Hannover Kiez-Fest mündet im Wasserbad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:31 29.09.2019
Da hat das Wetter mal nicht mitgespielt: Letzte Veranstaltung der Reihe Kiez statt Kirmes, hier am Kötnerholzweg in Linden. Quelle: Katrin Kutter
Anzeige
Hannover

Nachbarschaften gedeihen am besten, wenn man miteinander aktiv Freizeit gestaltet. Nach diesem Motto hat die gemeinnützige Gesellschaft für außergewöhnliche Zusammenarbeit (GfaZ) mit Bundesförderung fünf Stadtteil-Straßenfeste organisiert, in der Nordstadt, Linden und der Calenberger Neustadt. Auch wenn der verregnete Abschluss an diesem Sonntag am Kötnerholzweg nicht ganz so erbaulich war: Insgesamt ziehen die Veranstalter ein positives Fazit.

Öffentlicher Raum gehört allen

Ein bisschen kurios ist es schon. Bis vor Kurzem haben sich Bürger, die ihr Wohnumfeld verbessern wollten, zu Initiativen zusammengeschlossen und im Zweifel beim Bezirksrat um Geld gekämpft. Jetzt läuft es umgekehrt: Der Bund gibt Geld, mit dem Nachbarschaften zusammengebracht werden – in der Hoffnung, dass daraus regelmäßige Initiativen erwachsen. Den Leuten sei das Gefühl abhanden gekommen, dass die Quartiere ihr öffentlicher Raum seien, sagt Magdalene Jackstadt von der GfaZ.

Nachbarn erobern die Straße

Bei den Straßenfesten unter dem Motto Kiez statt Kirmes hätten stets zuerst die Kinder mit Rollern den Straßenraum erobert, berichtet Jackstadt. Erst Stunden später hätten sich dann die Erwachsenen getraut, die Straße zu nutzen. Es gehe darum, den Raum intensiver zu bespielen und Nachbarschaften zu aktivieren. In mehreren Quartieren wollen die Anwohner die Aktionen künftig fortsetzen.

Zum Weiterlesen:

Darum geht es beim Projekt Kiez statt Kirmes

Von Conrad von Meding

Nach neun Jahren als oberster Repräsentant der evangelischen Christen in Hannover ist Hans-Martin Heinemann in den Ruhestand gegangen – nach einer zuckergussfreien Zeremonie in der Marktkirche.

29.09.2019

E-Scooter gehören in Hannover mittlerweile zum Straßenbild – aber die Diskussion um die Verkehrsmittel reißt nicht ab. Sind sie tatsächlich umweltfreundlich und ein Beitrag zur Verkehrswende? Im Rat haben die Elektroroller jetzt für eine intensive Debatte gesorgt. Die Polizei kündigt unterdessen weitere Schwerpunktkontrollen an.

29.09.2019

Von hinten wie von vorn: Kulturwissenschaftler Peter Struck erinnert an das Gedicht „An Anna Blume“, das Kurt Schwitters vor 100 Jahren schrieb. Und das sogar im Hip-Hop Widerhall fand.

29.09.2019