Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Kiosküberfall in Hannovers Innenstadt scheitert an resoluter Verkäuferin
Nachrichten Hannover

Kiosküberfall in Hannovers Innenstadt scheitert an resoluter Verkäuferin

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 21.07.2020
Die Polizei sucht nach einem etwa 1,65 Meter großen und kräftigen Mann, der hochdeutsch spricht. Quelle: Carsten Rehder/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Ein maskierter Mann ist am Montagabend in Hannovers Innenstadt bei dem Versuch gescheitert, einen Kiosk zu überfallen. Die 50-jährige Verkäuferin weigerte sich schlicht, dem Täter Bargeld aus der Kasse zu übergeben. Der Räuber musste seine Flucht ohne Beute antreten. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Mann hatte den Kiosk an der Körnerstraße, nicht weit vom Königsworther Platz, kurz vor Ladenschluss, gegen 23. 30 Uhr, betreten. Sein Gesicht hatte er mit einer Strumhaube vermummt. Er bedrohte die 50-Jährige mit einer Schusswaffe und verlangte Geld. Die Verkäuferin ließ sich allerdings nicht einschüchtern und verweigerte die Herausgabe von Bargeld.

Anzeige

Unverrichteter Dinge trat der Mann deshalb seine Flucht an. Er rannte über die Otto-Brenner-Straße, durch die Hausmannstraße und anschließend nach rechts in die Lange Laube. Dort verlor sich seine Spur. Der mutmaßliche Täter ist etwa 1,65 Meter groß und kräftig. Er trug einen blauen Jogginganzug mit silbernen Streifen an den Ärmeln und sprach Hochdeutsch. Die Kripo sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Täter machen können. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0511) 1 09 55 55 entgegen.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Tobias Morchner