Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Blinde Frau bei Stadtbahnunfall schwer verletzt
Nachrichten Hannover Blinde Frau bei Stadtbahnunfall schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:44 29.11.2019
Wie sich der Unfall genau zugetragen hat, ist noch unklar. Quelle: Uwe Dillenberg
Anzeige
Hannover

Die Polizei sucht dringend Zeugen nach einem Unfall am Freitagmorgen im hannoverschen Stadtteil Kirchrode. Dabei war eine blinde Frau schwer verletzt worden. Ersten Angaben zufolge war die 64-Jährige gegen 8 Uhr an der Haltestelle Großer Hillen zwischen die Bahn und die Bahnsteigkante geraten.

Der genaue Hergang des Unfalls ist noch unklar. Ebenso offen ist, ob die 64-Jährige aus der Bahn gestiegen ist oder in den TW 3000 einsteigen wollte. Ein Zeuge hatte bemerkt, dass die Frau in den Spalt am Bahnsteig geraten war. Als die Linie 5 ihre Fahrt in Richtung Stöcken fortsetzte, wurde die Frau mitgeschleift und dabei schwer verletzt. Der Fahrer der Stadtbahn hatte den Unfall nicht bemerkt.

Die 64-Jährige blieb auf den Gleisen liegen. Der Zeuge alarmierte die Rettungskräfte. Ein Rettungswagen brachte die Verletzte in ein Krankenhaus. Nach Einschätzung der Ärzte schwebt sie nicht in Lebensgefahr. Die Polizei veranlasste, dass die Aufzeichnungen der Videokameras in der Bahn gesichert wurden. Zudem sind die Beamten des Verkehrsunfalldienstes bei ihren Ermittlungen auf die Aussagen weiterer Zeugen angewiesen. Hinweise nehmen sie unter (0511) 1 09 18 88 entgegen.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von tm

Reaktionen aus Hannover auf Dienstpflicht - „Dienst an anderen Menschen muss freiwillig bleiben“

Die CDU diskutiert über eine allgemeine Dienstpflicht für junge Frauen und Männer nach der Schule, bei der Bundeswehr, in Pflegeeinrichtungen oder bei der Feuerwehr. In Hannover kommt das nicht gut an.

29.11.2019

Die Polizei Hannover hat rund um das Steintor und den Marstall eine größere Drogenkontrolle durchgeführt. Hintergrund ist die Attacke auf ein Wettbüro durch 30 Vermummte, das von Dealern genutzt wird. Das Ergebnis der jetzigen Überprüfungen fällt allerdings durchwachsen aus.

29.11.2019

Das Landvolk Hannover plant in der Stadt eine Reihe von Dialogveranstaltungen mit dem Titel „Bürger trifft Bauer“. Vorgesehen sind zunächst Gesprächsrunden in Ricklingen, Misburg und Döhren. Dabei geht es nicht zuletzt um den Abbau von Vorurteilen.

29.11.2019