Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Klimakarte für Hannover: Hier wird es in der Stadt am heißesten
Nachrichten Hannover Klimakarte für Hannover: Hier wird es in der Stadt am heißesten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:43 06.08.2019
Die Innenstadt heizt sich besonders stark auf und bildet eine Wärmeinsel. Quelle: Rainer-Droese
Anzeige
Hannover

 Lange hatte die Hitze in diesem Sommer die Stadt fest in ihrem Griff. Vor allem nachts blieben die Temperaturen hoch und beschwerten den Hannoveranern einen unruhigen Schlaf. In welchen Vierteln sich die Hitze besonders staut und wo Frischluftschneisen für Abkühlung sorgen, zeigt eine Klimaanalysekarte der Stadt Hannover. Daraus geht hervor: Dicht besiedelte Stadtteile wie die Südstadt und die List werden im Sommer zu Hitzefallen. Die nächtlichen Temperaturen liegen zum Teil über der 20-Grad-Marke. Die Umweltexperten der Stadt sprechen von tropischen Nächten.

Heiß, heißer, Südstadt: Kaum ein Stadtteil weist so viel besonders warme Gebiete auf wie die Südtadt. Lediglich Mitte (hier oben am Bildrand zu erkennen) weist Flächen auf, die noch dunkler eingefärbt sind. Quelle: Screenshot/hannover.de

Tropische Nächte ab 20 Grad

Als Faustregel gilt: Nächtliche Temperaturen zwischen 16 und 18 Grad werden als angenehm empfunden. Doch davon sind einige Stadtteile weit entfernt. Die auf der Karte rot und rotbraun eingefärbten Zonen kennzeichnen einen hohen Hitzestau. Die nächtliche Temperatur liegt zwischen 19,5 und 20,6 Grad (rote Zonen) und über 20,6 Grad (rotbraune Zonen).

Hitzestau in der City

Tropische Nächte durchleben vor allem die Bewohner des Stadtteils Mitte im Zentrum Hannovers. Innerhalb des Cityrings heizen sich Fassaden, Beton- und Asphaltflächen enorm auf und geben nachts Wärmeenergie nur langsam ab. Experten sprechen vom Wärmeinseleffekt. Für ein wenig Durchzug und Abkühlung sorgen wenige Grünflächen, etwa die Beete auf dem Opernplatz und die Rasenstücke am Leibnizufer.

Hitzefallen sind auch Gewerbegebiete mit großflächigen Betonplätzen. Tiefrot erscheinen auf der Klimakarte die Gewerbegebiete in Ricklingen nahe der Bornumer Straße, in Vahrenwald nahe der Vahrenwalder Straße und das Fabrikgelände von Volkswagen Nutzfahrzeuge in Stöcken.

Einer der heißesten Orte der Stadt: Das VW-Werk in Stöcken. Quelle: Screenshot/hannover.de
Ebenfalls besonders heiß: Die Industrie- und Gewerbegebiete entlang der Vahrenwalder Straße. Quelle: Screenshot/hannover.de

Wärmeinseln, die sich nachts kaum abkühlen, befinden sich ebenfalls in dicht besiedelten Stadtteilen. Dazu zählen die Südstadt, Teile der List und Linden. Vor allem im Zentrum dieser Viertel hält sich die Hitze, die Außenbezirke werden von Frischluftströmen gekühlt.

Deutlich kühler zeigen sich von der Innenstadt weiter entfernte Stadtteile in allen Himmelsrichtungen.

Vergleichsweise kühl: Von der Innenstadt weiter entfernte Stadtteile wie Ricklingen (rechts), Wettbergen (links) und Mühlenberg (unten). Quelle: Screenshot/hannover.de
Vergleichsweise kühl: Kirchrode und Bemerode. Quelle: Screenshot/hannover.de

Luftschneisen sorgen für Abkühlung

Hannovers Klimaanlage basiert auf drei Luftschneisen. Von Norden strömt kalte Luft durch die Leinemasch über die Herrenhäuser Gärten bis zum Rand der Innenstadt. Von Westen weht eine frische Brise entlang der Fösse bis nach Linden und Ricklingen. Aus südlicher Richtung bringen Winde aus der Leinemasch Abkühlung für Döhren und die Südstadt.

Grüne Lunge im Westen: Aus dem Georgengarten strömt viel kühle Luft in Richtung Innenstadt. Quelle: Screenshot/hannover.de

Insgesamt zeigt die Karte, dass jede Grünfläche, jedes Gewässer und jedes Waldstück hilft, die nächtliche Hitze zu lindern.

Der Maschsee lässt viel frische, kühle Luft gen Norden in die City strömen. Quelle: Screenshot/hannover.de

Der Klimaatlas fußt nicht auf aktuellen Messdaten, sondern auf einer Modellrechnung (Stand Juli 2017). Die Umweltexperten im Rathaus haben berechnet, wie stark sich die Hitze in den Stadtteilen um vier Uhr morgens staut. „Für die menschliche Gesundheit sind die bioklimatischen Bedingungen in der Nacht bedeutender als die Tagesmaxima der Lufttemperatur, da gerade die nächtlichen Erholungsphasen für den Körper besonders wichtig sind“, sagt Stadtsprecher Dennis Dix.

Die ganze Klimakarte zum Zoomen

Auf der Seite der Stadt Hannover können Sie die gesamte Klimakarte hier herunterladen. Bitte beachten Sie, dass das PDF-Dokument eine große Datei ist (>8 MB) und die Navigation innerhalb der Karte dauern kann. Navigieren Sie bitte langsam und kleinschrittig, so dass sich die Ansicht immer wieder neu aufbauen kann.

Von Andreas Schinkel

Berta Schladitz gehört zweifellos zu den ältesten Einwohnern Hannovers. Am Dienstag hat sie ihren 105. Geburtstag gefeiert – mit einer Namensvetterin aus der Nähe von Magdeburg, die erst in die dritte Klasse kommt.

06.08.2019

Hip-Hop ohne Gangsta-Gehabe: Rapper Eazy will keine „gettorige“ Musik machen, wie er es ausdrückt. Gerade arbeitet er an seinem zweiten Album – und knüpft an einem Netzwerk mit jungen Künstlern in Hannover.

06.08.2019

Die Zeit der Dieselbusse bei der Üstra ist passé: Am Dienstag hat das Unternehmen in Hannover den Kaufvertrag über 48 Elektrofahrzeuge unterzeichnet und damit endgültig die Verkehrswende eingeleitet. Die ersten Modelle sollen Ende des Jahres eintreffen. Auch Moia und Enercity arbeiten an der E-Mobilität.

06.08.2019