Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Anwohner fürchten Dealer in der Calenberger Neustadt
Nachrichten Hannover Anwohner fürchten Dealer in der Calenberger Neustadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:01 24.09.2019
Auf dem Franz-Mock-Weg will die Stadt Hannover mehr Straßenleuchten installieren, um die Sicherheit zu erhöhen. Quelle: droese_r
Anzeige
Hannover

Der Franz-Mock-Weg verbindet die Goethestraße mit der Calenberger Neustadt und führt an der Leine entlang Richtung Brühlstraße. Auf einem Teil der Strecke will die Stadt Hannover jetzt vier LED-Straßenleuchten installieren, um für mehr Sicherheit auf dem Weg zu sorgen. „Das ist ein erster Schritt in die richtige Richtung“, sagte eine Anwohnerin am Montagabend im Bezirksrat Mitte.Erst kürzlich war auf dem Franz-Mock-Weg eine junge Frau vergewaltigt worden. 

Bezirksbürgermeisterin: Noch lange nicht am Ziel

Zudem habe sich eine Dealerszene auf dem Areal ausgebreitet, berichtete die Anwohnerin in der Sitzung. Stadtbezirksmanagerin Claudia Göttler meinte, dass es die Drogenszene schon seit Jahren gebe. „Die Polizei hat das im Blick und ist mit Zivilfahndern vor Ort“, sagte Göttler. Vollkommen beruhigen konnte die Anwohnerin das nicht. „Der gesamte Bereich ist problematisch“, sagte sie. Bezirksbürgermeisterin Cornelia Kupsch versprach, dass es nicht bei ein paar Lampen bleiben werde. „Wir sind noch lange nicht am Ziel“, sagte sie.

Von Andreas Schinkel

Die Stadt Hannover prüft derzeit, ob der Zivilschutzbunker unterhalb des Ernst-August-Platzes in ein großes Fahrradparkhaus umgewandelt werden kann. Die Stellplätze wären dann mit einem Aufzug zu erreichen. Platz gäbe es für Tausende Fahrräder. Derweil wünscht sich der Bezirksrat Mitte mehr Fahrradbügel in den Straßen der City.

24.09.2019

Die Herbstferien stehen bevor – und zahlreiche Urlauber ahnen, dass ihre Reise mit Thomas Cook, Öger-Tours oder Neckermann nicht stattfinden wird. Weil aber konkrete Infos fehlen, können sie keinen Ersatz buchen. Auch in Hannover sind Tausende Urlauber verunsichert.

24.09.2019

Die Kleefelder Straße soll nach langem Streit und gerichtlicher Auseinandersetzung doch noch zur Fahrradstraße werden. Der Bezirksrat Mitte fordert unter anderem ein generelles Halteverbot, außerdem sollen nur noch Autos von Anliegern zugelassen sein.

24.09.2019